zur Startseite
Seite durchblättern:

Kultur + Freizeit

Suche nach Kultureinrichtungen Alle Einrichtungen Strukturansicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Events

Halloween im Zoo

Wegweiser

Standort

zum Stadtplan

Kontaktinformationen

Reilstraße 57
06114 Halle (Saale)

Telefon: 0345 5203300

Faxnummer: 0345 5203444

E-Mail

Homepage

Affe auf einem geschnitzten HalloweenkürbisDas große Gruseln im Bergzoo Halle

Seit 2012 veranstaltet der Zoo Halle in den vier letzten Oktobertagen das größte Halloweenspektakel in Mitteldeutschland mit insgesamt über 16.000 Besuchern. Höhepunkt ist die inszenierte Halloween-Nacht, die im Zoo immer am 30. Oktober, dem Vorabend des eigentlichen Halloweenabends, stattfindet. An den Tagen davor (27., 28., 29. sowie am 31.10.) wird den Besuchern ebenfalls ein perfektes Halloweenerlebnis geboten, denn der Zoo präsentiert sich auch an diesen Tagen bis in die frühen Abendstunden (19:30 Uhr) mit einer einzigartigen Halloweendekoration mit vielen Spezialeffekten unter dem Beinamen „Gruselzoo“ - ein schaurig-schönes Erlebnis. 

Gruselzoo - 27. bis 31. Oktober 2018

Besucher zur Halloweennacht im Zoo im blauen LichtBereits ab Samstag, den 27. Oktober, können alle Halloweenfans in die fantastisch-tierische Gruselwelt des halleschen Bergzoo eintauchen und diese bis einschließlich 31. Oktober genießen. Der „Gruselzoo“ bietet täglich mit Einbruch der Dämmerung spektakuläre Effekte und Dekorationen zur Halloweenzeit - ein schaurig-schönes Erlebnis. Hunderte Kürbisse leuchten den Weg zu eindrucksvollen und teils skurrilen Schaubildern mit jeder Menge Zombies, Hexen, Skeletten und gruseligen Tieren.

 

Kinder mit einer Drachenfigur im grünen LichtMit vielfältigen Aktionen sowie einer aufwendigen Abendshowproduktion wird dann traditionell am Vorabend des eigentlichen Halloweens, den 30.10.2018 ab 18 Uhr, Halloween im Zoo gefeiert.

Der Reilsberg präsentiert dann wieder unter dem Motto „Die große Halloweennacht“ im Licht von Hunderten Kürbisköpfen, von gruselig über skurril bis lustig. Durch eine aufwendige Dekoration und Ausgestaltung mit Ton- und Lichteffekten und allerlei Gruseligem im gesamten Zoo werden die Besucher in eine magisch-mystische Welt entführt. Über 30 Akteure und Performancekünstler schlüpfen dazu in Kostüme mit aufwendiger Maskenbildnerei. Gleich hinter den Kassen taucht man in die Skelett-Welt ein, in der die knochigen Gesellen aus der Mensch- und Tierwelt allerlei Schabernack treiben.

Familie mit weiß geschminkten GesichternWeiter geht’s zum Großkatzenhaus, welches sich zur Halloweenzeit in eine gruselige Monsterhalle verwandelt hat. Oder man wählt den Weg durch den Tunnel der Seelenlosen zum Sumpf des Grauens. Von dort kann sich dann den neuen großen Grusel-Parcours - den „Pfad der Angst“ – erkunden, der sich nahezu 1 Kilometer lang um den gesamten Reilsberg windet. Der Gruselparcours geht entlang inszenierter und bespielter Flächen und Anlagen des Zoos, welche mit Namen wie „Hell‘s Kitchen“ oder „Friedhof der rastlosen Seelen“ ein schauerlich-schönes Erlebnis versprechen.

Für die kleineren Besucher rollt der Geister-Express durch die Kolonnaden und diese können sich vom Maskenbildner Team auch selbst in gruselige oder lustige Gestalten verwandeln lassen. Des Weiteren kann man mit den Bällen des Schreckens Zielwerfen veranstalten oder der Wand der Verzweiflung die Grusel-Belastbarkeit aller Sinne unter Beweis stellen. Eine spezielle Fütterung der Großkatzen, Seebären und anderer Zoobewohner, welche passend zum Thema in Szene gesetzt werden, runden das schaurige Erlebnis ab. Und wem trotz alledem der Appetit nicht vergangen ist, der kann bei Glühwein, Kakao, Crêpes und Heißem vom Grill die „Schreckens“Kälte in seinen Adern vertreiben.

Mann mit Kapuzenmantel von hinten mit sprühendem Feuer umgebenDas Highlight des Abends ist die große Bühnenfeuershow mit den „Freaks on Fire“, eine spektakuläre Inszenierung aus der Dimension der Zwischenwelt, ein gruselig-schöner und adrenalingeladener Mix aus Feuerartistik und Pyroeffekten, der Gänsehaut verspricht. Damit jeder Besucher die Gelegenheit bekommt diese zu sehen, wird diese zweimal, einmal um 19:30 Uhr und einmal um 21:30 Uhr, auf der großen Showbühne auf den Bergterrassen gezeigt. Davor gibt’s dort eine phantasiereiche Show für Kinder mit Hexe Knalli Palli & Graf Dracula und musikalisch-gruselige Unterhaltung zum Mitmachen.

Wer von Halloween nicht genug kriegen kann, oder am Dienstagabend verhindert ist, der ist beim Gruselzoo von Samstag, den 27.10. bis Mittwoch, den 31.10., genau richtig. An allen Tagen (außer am 30.10.) zeigen sich die Gehege und Anlagen des Zoos im Grusel-Look und jeweils ab 16:00 Uhr jagen zahlreiche Spezialeffekte so manchem einen Schauer über den Rücken.

Für die Halloween-Nacht am 30. Oktober gelten Sonder-Eintrittspreise, für Tagesbesuche vom 27. bis 31.10. ist nur der Zooeintritt zu entrichten. 

 

Öffnungszeiten

Dienstag, 30.10.2018:
09:00 - 17:00 Uhr
18:00 - 23:00 Uhr
Programmzeit
18:00 - 22:00 Uhr
 

Sonnabend, Sonntag, Montag und Mittwoch
(27., 28., 29. und 31.10.2018):
09:00 - 16:00 Uhr regulärer Zoobetrieb
16:00 - 20:00 Uhr Gruselzoo
 

Eintrittspreise

für Tagesbesuche 27., 28., 29. und 31.10.2018
normale Eintrittspreise
Erwachsene: 9,50 EUR
Kinder: 4,50 EUR (4-17 Jahre, unter 4 Jahre frei)

für Halloween-Nacht 30.10.2018
Im Vorverkauf:

Erwachsene 12,00 EUR  Kinder: 7,00 EUR
Bei den Vorverkaufsstellen (außer Zooladen und online) können Servicegebühren anfallen

An der Abendkasse (ab 18:00 Uhr):
Erwachsene 15,00 EUR  Kinder: 10,00 EUR 
Jahreskartenbesitzer (nur an der Abendkasse): Erwachsene: 7,50 € Kinder: 5,00 Euro

 

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)