zur Startseite
Seite durchblättern:

Kultur + Freizeit

Suche nach Kultureinrichtungen Alle Einrichtungen Strukturansicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Events
Kirchen

Nacht der Kirchen

Logo

Wegweiser

Standort

zum Stadtplan

Kontaktinformationen

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Halle

Mittelstraße 14
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 2021516

Telefon: 0345 2119017

Faxnummer: 0345 2021544

E-Mail

Homepage

Foto: ev. Kirchenkreis Halle-SaalekreisÄltestes ökumenisches Kirchenfest Mitteldeutschlands am Samstag,
17. August 2019
Einladung zum Leben: Drehmomente

19. Hallesche Nacht der Kirchen lädt am 17. August 2019 zum Perspektivwechsel. Das ungewöhnliche Motto thematisiert die verschiedenen Wendepunkte in unserem Leben. Gleichzeitig trägt es auch dem 30jährigen Jubiläum der friedlichen Revolution Rechnung. Und so bieten viele der Veranstaltungen in der Kirchennacht auch Gelegenheit zu ganz eigenen biografischen Suchbewegungen. Die Ausstellungen, Lesungen, Konzerte und nicht zuletzt die Gespräche vor Ort laden dazu ein, Rückschau zu halten und eigene „Drehmomente“ neu zu reflektieren. Wie immer gewähren die gastgebenden Gemeinden den Besucherinnen und Besuchern dabei auch ganz besondere Einblicke in ihre Traditionen und in ihr christliches Selbstverständnis.

Etwa 50 Kirchen und Gemeindehäuser erwarten die Pilgerströme. Spuren traditioneller wie auch moderner Formen von gelebten, christlichen Glauben finden sich dabei in allen Gotteshäusern und vielen Programmpunkten wieder.
Musikalische Aufführungen unterschiedlicher Genre, besonders illuminierte Kirchräume, Filmvorführungen, Ausstellungen, Vorträge sowie Führungen in mehr oder weniger bekannte Bereiche des jeweiligen Sakralbaus stehen beispielhaft für diese Angebotsvielfalt. Dabei werden aber auch Momente der Stille und Besinnung im Angebot der Kirchennacht nicht fehlen.

 Alljährlich ist die Musik - von Erzählkonzert (Methodisten) bis Orgelimprovisationen (Dom), von Tango (Marktkirche) bis Kinderchor (Franckesche Stiftungen) sowie von A-capella (Heilig Kreuz Gemeinde) bis Jazz (Petrus- und Luthergemeinde) etc. - eine tragende Säule der halleschen Kirchennacht. Elemente, wie die öffentliche Verleihung des 5. Fotokunstpreises (Marktkirche), Filmvorführungen (Pauluskirche), ein Nachtflohmarkt (Diakoniewerk), Führungen (z. B. Friedenskirche), Turmbesteigungen (Morl), Ausstellungseröffnungen (Markt/ Lochau) oder Angebote zur Stille und Meditation (Franckesche Stiftungen), offenbaren den Facettenreichtum der hiesigen Großveranstaltung.


Die HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN (NDK) ist das älteste und größte Kirchenfest in Mitteldeutschland. Seit nunmehr 19 Jahren besuchen durchgehend ca. 7.000 Menschen die Gemeinde- und Gotteshäuser der Region. Die NDK ist eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Halle (ACK Halle). Sie lebt zu einem Großteil vom ehrenamtlichen Engagement der Gemeindeglieder, die sich für die Organisation und Umsetzung von Konzerten, Ausstellungen, Führungen u.v.m. verantwortlich zeichnen.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

 

 

 

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)