zur Startseite
Seite durchblättern:

Kultur + Freizeit

Suche nach Kultureinrichtungen Alle Einrichtungen Strukturansicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Sehenswürdigkeiten / Brunnen

Chemiebrunnen

Wegweiser

ChemiebrunnenDer Chemiebrunnen am Carl-Schorlemmer-Ring in Halle-Neustadt wurde von Prof. Irmtraud Ohme entworfen und 1981 errichtet. Das Brunnenbecken hat einen Durchmesser von 10 m und die Brunnenstehle eine Höhe von 5 m.

zur Künstlerin:
Irmtraud Ohme studierte von 1955-1960 an der jetzigen Hochschule für Kunst und Design Halle, Burg Giebichenstein, in der Fachrichtung industrielle Formgestaltung. Danach war sie Assistentin im Fachbereich Metall/Emailgestaltung und wurde 1981 zur Leiterin des Fachbereiches. 1981 wurde sie zur Professorin berufen.

 

 

Carl-Schorlemmer-Ring, Halle-Neustadt 
 
errichtet:  1981 
 
zum Brunnen: Edelstahl, Feldstein, Beton 
   
Künstler:  Prof. Irmtraud Ohme (1937-2002)

Schaltzeiten:
Brunnen bleibt wegen diverser Bauwerksschäden am Wasserbecken und hohem Wasserverbrauch außer Betrieb.

Kontakt
Herr Kramer

0345 5200009 und
0151 26449563

brunnen@halle.de
 

 

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)