zur Startseite
Seite durchblättern:

Kultur + Freizeit

Suche nach Kultureinrichtungen Alle Einrichtungen Strukturansicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Events / Sport-Events

Mitteldeutscher Marathon

Wegweiser

Standort

zum Stadtplan

Kontaktinformationen

run e.V.

Talamtstraße 7
06108 Halle (Saale)

Telefon: +49 (345) 133765210

Faxnummer: +49 (345) 133765219

E-Mail

Homepage

"Wir wollen zeigen, dass der Sport in der mitteldeutschen Region zu Hause ist“ (Waldemar Cierpinski)

Am 13. Oktober 2019 heißt es: Start frei für den 18. Mitteldeutschen Marathon (MDM) und für alle anderen Wettbewerbe dieses Laufevents in der Metropolregion Mitteldeutschland. Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland und aus dem Ausland, um bei zahlreichen Wettkämpfen dabei zu sein.

Mit diesem sportlichen Ereignis wird seit dem 1. MDM im Jahre 2002 einer schon fest vergessenen historischen Laufstrecke neues Leben eingehaucht. Hier – zwischen Leipzig und Halle – wurde bereits Marathongeschichte geschrieben, denn 1925 wurden in dieser Region die ersten Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten im Marathon ausgetragen.

Das Hauptereignis ist der Mitteldeutsche Marathon mit der klassischen Distanz von 42,195 Kilometern. Das Programm des Sportfestes beschränkt sich jedoch nicht nur auf den Namensgeber. Vor allem die zahlreichen anderen Wettbewerbe wie zum Beispiel der Händellauf Halbmarathon, der Stadtwerke Halle 10-km-Lauf oder der HWG Salzwirkerlauf werden erneut großen Zuspruch bei den Aktiven dieser Volkssportveranstaltung finden. Ein großes Teilnehmerfeld wird auch 2019 beim AOK Schnupperlauf über 1.000 Meter erwartet. Es ist auch in diesem Jahr ein Spendenlauf und die Teilnahme ist kostenlos. Einfach Startkarte ausfüllen und mitmachen.  In den Genuss des Erlöses kommt 2019 der Verband Special Olympics Deutschland in Sachsen-Anhalt e.V. Diesen Verband gibt es seit sechs Jahren und er hat es sich zum Ziel gesetzt, für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung ein interessantes und umfangreiches Sportangebot zu schaffen.

Aufgrund der Vorkommnisse des 9. Oktober wird der Schnupperlauf des 18. Mitteldeutschen Marathons zum Spendenlauf. Der Startschuss der 950 m langen Strecke fällt am 13. Oktober 2019 um 10:15 Uhr auf dem Marktplatz. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, alle Läufer erhalten ihre Startkarte unmittelbar bei der Startaufstellung.

Für jede Karte, die im Zielbereich abgegeben wird, spendet die Saalesparkasse einen 1 Euro. Dieser wird zu gleichen Teilen an die Betroffenen der Ereignisse des 9. Oktober sowie an
Special Olympics Sachsen-Anhalt e.V. zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit fließen.

Erneut wird auch Mario Gursky die auf den Rollstuhl angewiesene Elfjährige Amy Brocke über die 10-km-Strecke schieben und ihr damit ein großes Erlebnis verschaffen. Mario ist für derartige Projekte über die Stadtgrenzen von Halle hinaus bekannt und geschätzt. Für seine regelmäßigen Initiativen zugunsten Hilfebedürftiger wurde er im Jahr 2015 mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet.

Auch 2019 gibt es eine Fortsetzung des „Lebenslaufes“. Dahinter verbirgt sich die 6. Auflage des von den Zuschauern stets mit Applaus bedachten Inklusionslaufes. Dabei werden wie in den Vorjahren Schülerpaare bestehend aus je einem Schüler der Schule des Lebens Helen Keller Halle und des Christian-Wolff-Gymnasiums an den Start gehen.
All das sind beredte Beispiele dafür, wie Läuferinnen und Läufer – ob jung oder alt- mit und ohne Handicap mit Bekenntnis und Begeisterung gemeinsam einen erlebnisreichen sportlichen Höhepunkt verleben können. 

In den vergangenen 17 Jahren zog es mehr als 80.000 Läuferinnen und Läufer zu diesem sportlichen Event. Und das mit der Motivation, etwas für die eigene Gesundheit zu tun, aus Freude am Laufen und um zu zeigen, dass in der mitteldeutschen Region der Sport einen hohen Stellenwert hat. 
Wer sich bisher noch nicht für eine aktive Teilnahme entscheiden konnte für den besteht die Möglichkeit der Nachmeldung bei den Hauptwettbewerben am Wettkampftag selbst.

Historie

Der Straßenlaufsport kann in Halle an der Saale auf eine fast hundertjährige Tradition zurückblicken. Bereits im Jahr 1919 fand der erste Stadtlauf unter dem Titel „Quer durch Halle“ statt. In den Folgejahren wurden kontinuierlich weitere Laufveranstaltungen unter verschiedenen Mottos durchgeführt.

1991 fand der erste offizielle "Stadtlauf der Stadt Halle" unter der Gesamtleitung des in Halle lebenden zweifachen Olympiasiegers im Marathon, Waldemar Cierpinski, statt. Bis heute ist es nur hier alljährlich garantiert möglich der Lauflegende persönlich zu begegnen. In den insgesamt zehn ausgetragenen Läufen von 1991 bis 2001 waren mehrere Größen des Laufsports, u.a. Kipkembo Kimgeli (Bronzemedaillengewinner in Seoul) und Stefan Freigang (Bronzemedaillengewinner in Barcelona), in Halle am Start.

Um die Olympiabewerbung der Stadt Leipzig zu unterstützen, entschied man sich im Jahr 2002, den Halleschen Stadtlauf durch den Mitteldeutschen Marathon (MDM) zu ersetzen. Der MDM zählt zu den größten Laufveranstaltungen Mitteldeutschlands.  In den letzten Jahren führt die Marathonstrecke stets von Spergau durch das mitteldeutsche Herz nach Halle. 2015 wurde die Strecke mit noch mehr grünen Teilabschnitten optimiert. 

Der MDM ist nicht nur ein reines Sportfest, sondern auch ein Volksfest für die ganze Familie, mit tollen Kulturangeboten links und rechts der Wettkampfstrecken und auf dem Marktplatz in Halle (Saale). Die Besten beim Salzwirkerlauf über 3,6 km werden durch die Halloren, die Brüderschaft der Salzwirker im Thale zu Halle, mit extra zu diesem Anlass geschaffenen Salzpokalen geehrt.

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)