zur Startseite
Seite durchblättern:

Kultur + Freizeit

Suche nach Kultureinrichtungen Alle Einrichtungen Strukturansicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Sehenswürdigkeiten / Brunnen

Pinguinbrunnen

Wegweiser

PinguinbrunnenDer Pinguinbrunnen wurde vom Künstler Otto Leibe entworfen. Die Errichtung des Pinguinbrunnens war eine gemeinsame Initiative des Rates der Stadt Halle (Saale) und des Rates des Stadtbezirkes West. Die Einweihung fand im Juni 1969 anlässlich des 20. Gründungsjahres der DDR statt. Die dortigen Anwohner halfen beim Aufbau kräftig mit. Der Klempnermeister Konrad Herrmann trat bei diesem Einsatz besonders hervor. Im ersten Jahr wurde der Brunnen derartig stark verunreinigt, dass die wasserfödernde Pumpe versagte.1970 wurde das defekte Gerät wieder Instand gesetzt. 1997 wurde der durch die Zeit sehr stark in Mittleidenschaft gezogene Brunnen saniert. 

zum Künstler:
Der Künstler Otto Leibe war Schöpfer diverser Tierfiguren, welche verstreut über das gesamte Stadtgebiet zu finden sind.

 

Schwetschkestraße, Ecke Steinweg 
 
errichtet: 
1969, Sanierung 1997  
 
zum Brunnen:
Material: Kunststein 
Höhe: 1,50 m
Durchmesser Brunnenbecken: ca. 3,50 m
  
Künstler: 
Otto Leibe (1913 - 2002)

Schaltzeiten:
26. April bis 3. Oktober
Montag bis Sonntag
11:00 - 18:00 Uhr

Kontakt
Herr Kramer

0345 5200009 und
0151 26449563

brunnen@halle.de
 

 

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)