zur Startseite
Seite durchblättern:

Händel-Mozart-Stipendium 

v.l.n.r. Dr. Weiser, Ophelia Feltz, Jan-Hinrich Suhr, Vreni Scheiter, Bianca Radke, Sven Frotzscher, Dr. Judith Marquardt. Foto: Thomas ZieglerDas Händel-Mozart-Stipendium ermöglicht es jungen talentierten Musikerinnen und Musikern aus Mitteldeutschland, sich in einwöchigen Kursen der Austrian Master Classes auf Schloss Zell an der Pram in Österreich von international renommierten Professoren bzw. ausgewählte Dozentinnen und Dozenten aus dem Musikschul- und Universitätsbereich sowie dem internationalen Konzertleben ausbilden zu lassen. Darüber hinaus wird gemeinsam musiziert, die Freizeit gestaltet und ein öffentliches Abschlusskonzert aufgeführt.

Die Stipendien werden seit 2002 jährlich auf Initiative des Unternehmers Sven Frotscher von Stiftern finanziert und vergeben. Zu den Unterstützern gehören die Firma FrotscherBuch, die Stiftung der Saalesparkasse und der Rotary Club „Georg Friedrich Händel“.

Die Preisträger der Händel-Mozart-Jugendstipendien 2016

Die Stipendien des 15. Jahrgangs wurden durch die Firma FrotscherBuch, die Stiftung Saalesparkasse sowie durch den Rotary Club Georg Friedrich Händel gestiftet. Bis zum 26. Februar 2016 konnten sich musikinteressierte Schüler (bis 18 Jahre), die ein Instrument spielen, für ein Stipendium bewerben. Die Preisträger 2016 sind Ophelia Feltz, Vreni Scheiter und Bianca Radke.

Ophelia Feltz (18), begann ihre musikalische Ausbildung auf dem Violoncello mit fünf Jahren und hat seitdem bereits mehrfach erste und zweite Preise bei Regional-, Landes- und Bundeswettbewerben von „Jugend musiziert“ erreicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Leipzig und besucht die Latina in Halle. Ihr Traum ist es, Berufsmusikerin zu werden.
Vreni Scheiter (17) begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierunterricht. Sie weist seit über zehn Jahren erfolgreiche Teilnahmen bei Wettbewerben auf allen Ebenen von „Jugend musiziert“ vor. Seit 2014 ist sie Schülerin in der Nachwuchsförderklasse an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.
Bianca Radke (17) begann ihre Ausbildung auf der Violine im Alter von 6 Jahren. Der erste Unterricht erfolgte am Konservatorium G. F. Händel, seit 2009 ist sie Schülerin im Musikzweig der Latina August Herman Francke. Von Beginn an ist sie durch hervorragende Leistungen in Konzerten und Wettbewerben aufgefallen. Im kommenden Jahr strebt Bianca die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule an.

Die Stipendiaten des Händel-Mozart-Jugendstipendiums

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)