zur Startseite
Seite durchblättern:

Informationen, Hintergründe sowie der aktuelle Sachstand zur Theater, Oper und Orchester GmbH Halle (TOOH)

Donnerstag, 24. Juli 2014

Unterzeichnung des neuen Theatervertrages zwischen dem Land Sachsen-Anhalt und der Stadt Halle (Saale) durch Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und Kultusminister Stephan Dorgerloh

Mittwoch, 19. Februar 2014

Vergleichende Darstellung der Konzepte: Flächentarif/ Haustarif der Theater, Oper und Orchester GmbH (TOOH)

Dienstag, 18. Februar 2014

Präzisierung der Alternativen: Flächentarif/ Haustarif der Theater, Oper und Orchester GmbH (TOOH)

Montag, 17. Februar 2014

Im Rahmen der Verhandlungen über einen fünfjährigen Theatervertrag für die TOOH haben sich Kultusminister Stephan Dorgerloh und Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand heute über Eckpunkte verständigt.

Donnerstag, 13. Februar 2014

Der Stadtrat hat in seiner Sondersitzung am Mittwoch, dem 12. Februar 2014, den Oberbürgermeister mit einem Verhandlungsmandat für das Gespräch mit dem Kultusminister zur strukturellen Weiterentwicklung der TOOH ausgestattet.

Montag, 3. Februar 2014

Vorstellung der Alternativen: Flächentarif/ Haustarif der Theater, Oper und Orchester GmbH (TOOH) 

Freitag, 31. Januar 2014

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am 30. Januar 2014 mit dem Geschäftsführer und den Intendanten der TOOH über die künftige Struktur der Theater, Oper und Orchester GmbH (TOOH) beraten.

Dienstag, 14. Januar 2014

Das Landesverwaltungsamt informiert zum Beschluss des Stadtrates vom 25. September 2013 zum Wirtschaftsplan 2013/14 der TOOH; Widerspruch des Oberbürgermeisters vom 27. September 2013.

Montag, 13. Januar 2014

Schreiben des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt an Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand zur TOOH.

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Information des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt zur Theater-, Oper- und Orchester GmbH Halle

Montag, 16. Dezember 2013

Zusicherung der Bereitstellung von Landesmitteln in Höhe von bis zu 9.053.000,00 Euro für das Haushaltsjahr 2014 für die Sicherung des Spielbetriebes der Bühnen der Stadt Halle (Saale) durch das Landesverwaltungsamt

Dienstag, 10. Dezember 2013

Fördermittelantrag der Stadt zur Sicherung des Fortbestandes der TOOH für das Jahr 2014, gesandt an den Kultusminister und an den Präsidenten des Landesverwaltungsamtes:

Mittwoch, 27. November 2013

Beschluss des Stadtrates der Stadt Halle vom 27. November 2013:

1. Die Stadt Halle fordert den Landtag auf, von der für das Jahr 2014 geplanten Zuschusskürzung der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle (TOOH) in Höhe von 2,9 Milliionen Euro abzusehen.

2. Der Stadtrat beauftragt den Oberbürgermeister, Verhandlungen mit dem Land über ein Moratorium der Zuschusskürzung bis 2018, mindestens aber über eine stufenweise Zuschusskürzung für die TOOH ab dem Jahr 2015, fortzusetzen.

3. Die Stadt Halle fordert das Land auf, seine Position gegenüber der Stadt vor der Landtagssitzung am 12./13. Dezember 2013 darzustellen.

Dienstag, 26. November 2013

Die Prüfung  der arbeitgeberseitigen Beendigung von Arbeitsverhältnissen der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle (TOOH) hat ergeben, dass keine Möglichkeit besteht, die Haustarife der TOOH vorfristig zu beenden. Das ist nur im Zuge eines Insolvenzverfahrens möglich. Nur der Insolvenzverwalter kann betriebsbedingte Kündigungen aussprechen.

Status der Verhandlungen der Stadt Halle (Saale) mit dem Land zur Förderung der TOOH.

Mittwoch, 20. November 2013

In einem Schreiben vom 20. November 2013 weist die Stadt Halle (Saale) die Kritik des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt zurück. Die Stadt Halle (Saale) hat das Strukturkonzept für die TOOH vorgelegt und ist zu weiteren Gesprächen bereit.

Dienstag, 19. November 2013

In zwei Schreiben vom 14. und 19. November 2013 reagiert das Land auf die Zusendung des Strukturanpassungskonzeptes der Stadt Halle (Saale) für die TOOH. 

 Dienstag, 12. November 2013

Jens Rauschenbach, Finanzberater der Stadt Halle (Saale), nimmt in einem Schreiben vom 12. November 2013 Bezug auf die telefonische Anfrage aus dem Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt (siehe Eintrag 8. November 2013) und teilt den Zwischenstand hinsichtlich des Finanzbedarfs der TOOH mit: 

Freitag, 8. November 2013

Das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt reagiert in einem Schreiben vom 8. November 2013 auf das Trägergespräch über das Strukturkonzept für die TOOH:

Dienstag, 15. Oktober 2013

Der Geschäftsführer der TOOH, Rolf Stiska, erstellt am 14. Oktober 2013 ein neues Strukturkonzept (Zielstruktur), das dem Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt am 15. Oktober 2013 ausgehändigt wird. Außerdem äußert sich Jens Rauschenbach, Finanzberater der Stadt Halle (Saale), zum Sanierungskonzept vom 16. September 2013.

Montag, 14. Oktober 2013

Das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt reagiert mit einem Antwortschreiben vom 9. Oktober 2013 auf das vorgelegte Strukturkonzept des Geschäftsführers der TOOH, Rolf Stiska, vom 17. September 2013:

Mittwoch, 25. September 2013

Der Gesamtbetriebsrat der TOOH äußert sich zu den Kooperationsmöglichkeiten und -gesprächen mit dem Anhaltischen Theater Dessau-Roßlau:

Dienstag, 17. September 2013

Gesprächsergebnis mit dem Oberbürgermeister Koschig und Bürgermeisterin Nußbeck, Stadt Dessau-Roßlau:
Frau Nußbeck übersendet der Stadt Halle (Saale) einen Ausschreibungstext mit dem Ziel, durch einen Gutachter die Zusammenführung der beiden Theater-Häuser umfassend prüfen zu lassen.

Der Geschäftsführer der TOOH, Herr Stiska, legt ein neues Sanierungskonzept vor:

Mittwoch, 11. September 2013

Der Stadtrat stimmt der Resolution zum Erhalt der Theater, Oper und Orchester (TOO) GmbH in Halle (Saale) in seiner Sondersitzung am 11. September 2013 einstimmig zu.

Dringlichkeitsvorlage des Oberbürgermeisters für die Bestellung eines Sanierungsbevollmächtigten für die Theater, Oper und Orchester GmbH Halle vom 11. September 2013:

Dienstag, 3. September 2013

Stellungnahme von Rolf Stiska, Geschäftsführer der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle, vom 3. September 2013 für die Aufsichtsratssitzung der TOOH:

Mittwoch, 28. November 2008

Stadtratsbeschluss vom 26. November 2008 zur Überführung der städtischen Kultureinrichtungen in die Theater, Oper und Orchester GmbH Halle:

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)