zur Startseite
Seite durchblättern:

Persönlichkeiten

Alle Persönlichkeiten Strukturansicht
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAndere

Stadtschreiber

Völlger, Winfried

Porträt von Winfried Völlger in Schwarz-weiß mit MützeWinfried Völlger, 1947 in Halle (Saale) geboren, erlernte den Beruf des Fotografen (Facharbeiter-/ Gesellenbrief). Nach Grundwehrdienst und dem Abitur (extern) studierte er von 1968 bis 1973 in Halle (Saale) Pädagogik und Mathematik, ohne einen der damals üblichen Abschlüsse zu erlangen. Danach arbeitete er vor allem als freier Schriftsteller, aber auch als Regisseur (Puppentheater der Stadt Halle), Bildhauer und Grafiker.
Neben etlichen Kinder- und Jugendbüchern, Stücken für Hörfunk und Puppentheater veröffentlichte er mehrere Essays und Romane für Erwachsene; er gehört mit diesen zu den wichtigsten Romanciers der DDR-Literatur. Am 4. November 1994 stellte er dezidiert das literarische Schreiben ein und widmete sich fortan den bisher eher am Rande seines Schaffens liegenden künstlerischen Feldern. Nicht zuletzt in seiner Zeit als Stadtschreiber entstanden zahlreiche Skulpturen und Grafiken, die zunächst in Halle (Galerie Marktschlösschen), später unter anderem in Rom, Wittenberg, Dessau und Katlenburg ausgestellt wurden.
Von 1992 bis 2004 übernahm er häufiger Lehraufträge (Kreatives Schreiben, Kulturgeschichte, Fotografie, Improvisation), vor allem an der Fachhochschule Merseburg sowie bei einem privaten Bildungs- und Forschungsinstitut in Leipzig. Der Verlag Piatnik (Wien) produziert seit 1998 das von ihm entwickelte linguistische Kartenspiel Wortmeister.
Von 2006 bis 2011 studierte Völlger an der Universität Leipzig im regulären Studiengang das Fach Musikwissenschaft (Nebenfach Theaterwissenschaft). Er schloss sein Studium 2011 mit dem akademischen Grad Master of Arts ab; seine Abschlussarbeit befasst sich mit der Stimm-Physiologie von Gesängen südsibirischer Nomaden (Kehlgesänge, throat singing).
Dem Versuch eines Neustarts im Jahre 2015 (mit der Neu-Herausgabe von Windhahn-Syndrom im Mitteldeutschen Verlag Halle) war wenig Glück beschieden. Druckfrisch erhältlich allerdings ist seit 2016 der Löwenanteil seiner Texte - jeweils als Print-On-Demand (bei KDP amazon). Winfried Völlger lebt abwechselnd in einem Ortsteil am Rande der Stadt Freyburg (Unstrut) und im Zentrum von Leipzig, wo er als Musiker (Duo tubulatores, Saxophon), Straßenmusiker und Straßenkünstler (Marionettenspieler) unterwegs ist.

Stipendien, Auszeichnungen

  • 1997 Ehrengast der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom
  • 2000 Stipendium der Cranach-Höfe zu Wittenberg
  • 2000 1. Preis beim Internationalen Bildhauersymposium im Buchdorf Mühlbeck

Publikationen (Auswahl)

  • Die fliegenden Pferde von Habis-Bat; Hörspiel, Rundfunk der DDR 1974
  • Ija, der Esel von der blauen Wiese; Kinderbuchverlag 1976
  • Theater mit Zwecke; Kinderbuchverlag 1978
  • Wachse Bäumchen, wachse; Postreiter Verlag 1981
  • Verwirr-Spiel. Eine frisierte Biographie; Hinstorff Verlag 1981
  • Der Zauberfalter (mit Farbfotos von Klaus-Jürgen Hofer); Postreiter Verlag 1981
  • Der Windhahn; Bilderbuch, Kinderbuchverlag 1982
  • Das Windhahn-Syndrom; Hinstorff Verlag 1983
  • Eine Stadt stromab (Kinderbuch); Verlag Junge Welt 1982
  • Der Honigtopf; Postreiter Verlag 1984
  • Offene Schlösser. Ansprüche und Aussagen; Essays, Hinstorff Verlag 1987
  • Die weiße Katze; Novelle, Postreiter Verlag 1988
  • Partitur eines verlorenen Sieges (Roman 1984); Hinstorff Verlag 1989
  • Wehrpflicht (Roman 1987); Hinstorff Verlag 1990
  • Entfernung. Von der Schwierigkeit ein Deutscher zu sein; Essays, Frisingia Verlag 1991
  • Creutzer; Hörspiel MDR 1993
  • Verwandlungen. Fossilien und Figuren; Katalog zur Ausstellung des Stadtschreibers 1996/97 in der Galerie Marktschlösschen Halle (Saale); 1997
  • Römische Skizzen (Hallesche Autorenhefte Nr. 10); 1997
  • Halle im Herbst (mit Fotos von R. Butzke); Zeitzeugnisse zur sanften Revolution in Halle 89/90; Fliegenkopf Verlag Halle 1990; Neu-Herausgabe unter dem Titel: Herbst in Halle; R&B 1999
  • Zur Physiologie der Stimmerzeugung beim Tuvinischen Sygyt (Masterarbeit); 2012 Uni Leipzig; in Vorbereitung als Print-On-Demand bei KDP amazon für 2018
  • Windhahn-Syndrom; Neu-Herausgabe, erweitert um einen Essay des Autors und ein Nachwort von Kerstin Schmidt; Mitteldeutscher Verlag 2015
  • Sibirien. Südbalkon (Roman in sieben Storys und acht Strophen); KDP amazon, 2016
  • selten und leise; Gedichte, KDP amazon, 2016
  • Fachwerk; Bühnentext, 1995, KDP amazon, 2017

weiterführende Links

 

 

Beruf/Funktion

Fotograf, Schriftsteller, Regisseur, Bildhauer und Grafiker

Stadtschreiber in Halle

1996/1997

Geburtsjahr

1947

Geburtsort

 Halle (Saale)

 

 

 

 

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)