zur Startseite

Gastronomie & Shopping

Seite durchblättern:

Gastronomie und Shopping

Halle ist auch beim Ausgehen und Einkaufen ein Erlebnis. Shoppen beim Schlendern kann man in Halle schon im neu gestalteten Hauptbahnhof. Dazu laden zahlreiche Geschäfte ein. Fündig wird der Tourist wie der Hallenser auch beim Bummel längs der jungen Kolonnaden des Riebeckplatzes und weiter auf den Hauptschlagadern Halles – der Leipziger Straße und der Großen und Kleinen Ulrichstraße.
 
Neben den traditionellen Geschäften sind neue Einkaufstempel entstanden, unter ihnen das Ritterhaus, Galeria Kaufhof am Markt und die Passagen des Stadtcenters „Rolltreppe“.

Vier Flanier- und Kneipenmeilen gibt es in der Stadt. In ihnen ist zu jeder Tageszeit etwas los und oftmals wird die Nacht zum Tag. Die längste „Meile“ ist die Kleine Ulrichstraße. Stilvolle Bars, kleine Straßencafés und Restaurants und vor allem urige „Kneipen“, finden sich in liebevoll sanierten alten Häusern und in neuen Gebäuden auf der Musikinsel hinter dem Händelhaus.
 
Lokale mit diesem Flair gibt es auch in den Kneipenmeilen Sternstraße oder Universitätsring. Nicht nur dort wird offenbar: Halle ist heute auch eine weltoffene Stadt. Wer möchte, kann im entsprechenden Ambiente orientalisch, italienisch oder mexikanisch speisen, Tango und Salsa tanzen, Jazz hören oder in den Szenetreffs das tun, was eben „angesagt“ ist.
 
Nachtschwärmer zieht es oft in das nahe der Burg Giebichenstein gelegene „Bermudadreieck“. In dessen Zentrum rund um das (Kult)Objekt 5 geben Musik- und Szeneliebhaber den Ton an.

Im Geschmacksverstärker, herausgegeben von Kulturfalter, werden die 100 besten Restaurants und mehr als 200 Einzelhändlern der Stadt vorgestellt, weiterhin gibt es dort einen Fair-Trade-Guide und alles über Bars und Clubs.

Schnellsuche

Gastronomie

Branchen

Fahrplaner

Stadtplan

Gastronomie

Branchen

Fahrplaner

Stadtplan



Wichtige Links

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)