zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 10 / 10

Savannah (Georgia, USA)

Savannah ist eine Stadt im Chatham County im US-Bundesstaat Georgia mit 136.286 Einwohnern (Stand: 2010), einschließlich der Vororte sind es 347.611 Einwohner. Bei einer Landfläche von 193,6 km² beträgt die Bevölkerungsdichte somit 670,5 Einwohner/km².

Savannah wurde 1733 von dem englischen Adligen James Oglethorpe gegründet und befindet sich etwa 25 km von der Atlantikküste entfernt am Savannah River. Die Stadt war die erste Siedlung der englischen Kolonie Georgia und bis zum Sezessionskrieg ein wichtiger Hafen für Baumwolle.

Das deutschsprachige Erbe in Savannah und Umgebung ist vielfältig erkennbar. So ist an einer der Hauptstraßen ein Gedenkstein zu Ehren der deutschsprachigen Siedler aufgestellt. Wach gehalten wird zudem das Andenken an John Adam Treutlen, den ersten Gouverneur von Georgia, ein Salzburger Einwanderer.

Zwischen Halle und Savannah bestehen seit mehr als 275 Jahren historische sowie freundschaftliche Verbindungen. Enge wissenschaftlich und kulturell fruchtbare Verbindungen zwischen den Franckeschen Stiftungen zu Halle und der Georgia Salzburger Society in Savannah gehen auf die Ansiedlung von Salzburger Protestanten in Georgia zurück, die von den Franckeschen Stiftungen aus geistlich betreut wurden.

Heutzutage ergeben sich neue Impulse der Zusammenarbeit auf den Gebieten Umwelt- und Biotechnologie, für einen Schüler- und Studentenaustausch sowie auf touristischen und kulturellen Gebieten.

Die Städtepartnerschaft zwischen Halle (Saale) und Savannah besteht seit Oktober 2011.

Impressionen aus Savannah und Umgebung

Bildergalerie startenBildergalerie startenBildergalerie starten
Klicken Sie auf ein Bild, um die Galerie zu starten.

Wirtschaft

  • Überseehafen Savannah – zweitwichtigster Seehafen der Ostküste der USA
  • „International Paper“ - einer der größten Arbeitgeber
  • „Gulfstream Aerospace“ - ein Hersteller von Geschäftsreiseflugzeugen
  • Produktion von Merck-Farbkomponenten
  • Joseph Cyril Bamford (JCB), Baumaschinen-Hersteller
  • Filmindustrie (Teile des Films Forrest Gump wurden in Savannah gedreht, ebenso der Film „Mitternacht im Garten von Gut und Böse“)
  • Flughafen ist der „Savannah Hilton Head“.

Kultur

Die Altstadt von Savannah gilt als eine der schönsten in den USA. In Savannah befinden sich folgende Kultureinrichtungen:

  • Savannah Philharmonic Orchestra
  • Savannah (Dance) Theatre
  • mehrere Museen, darunter das Savannah History Museum, wo auch die Bank von „Forrest Gump“ im Original besichtigt werden kann und das Telfair Museum of Art mit ständigen Ausstellungen zu Malerei, Fotografie und Bildhauerei

Jedes Jahr finden traditionelle Events statt:

  • Jazz-Festival – jährlich im September seit 1983
  • Savannah Music Festival – jährlich im Frühjahr

Außerdem gibt es zur Ausbildung junger Talente eine Kunsthochschule (Savannah College of Art and Design) sowie eine Musikhochschule (Telfar Academy of Arts and Sciences).

Wissenschaft

Wissenschaftlichen Einrichtungen in Savannah sind:

  • Armstrong – Atlantic State University mit Schwerpunkt Geisteswissenschaften
  • Savannah State University u. a. mit einem Existenzgründungsprogramm
  • South University Savannah mit Schwerpunkt Kreativwirtschaft, Musikwissenschaft
  • Savannah College of Art and Design (SCAD)
  • Savannah Technical College
  • Medical Campus Mercer University
  • Außenstelle der Georgia-Tech mit Schwerpunkt Informatik

Sehenswürdigkeiten

Die historische Altstadt ist das Herz von Savannah mit Kopfsteinpflaster, gepflegten Gärten und schattigen Parks. Hier finden viele Festivals und Konzerte statt und Jung und Alt können sich von der Gastfreundschaft der Südstaatler in Cafes und Gourmetrestaurants überzeugen. Dieser historische Bezirk hat mehr als 20 Plätze mit Museen, Kirchen, alten Villen und Denkmälern.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

  • historische Häuser, wie beispielsweise das Mercer-Williams House, das Sorrel Weed House, das Geburtshaus von Juliette Gordon Low, der Gründerin der US-Pfadfinderinnen oder das Owens-Thomas-House
  • Moravian Monument, welches auf den Einfluss der Herrnhuter Pietisten unter Graf von Zinzendorf hinweist
  • Kirchen wie St. Luke’s Lutheran Church, Trinity Lutheran Church, Cathedral of St. John the Baptist, First African Baptist Church mit regelmäßigen Gospelgottesdiensten, St. Paul’s Greek Orthodox Church, Congregation Mickve Israel
  • historische Parks wie den Ellis Square, einen der ältesten Plätze, der schon 1733 angelegt wurde, ebenso wie der Johnson Square – es gibt 24 Plätze in Savannah, die alle liebevoll gestaltet sind, mit Springbrunnen oder Monumenten in der Mitte und immer mit Bänken zum Verweilen
  • historische Forts wie Old Fort Jackson und das Fort Pulaski National Monument, beides wichtige Kriegsschauplätze im amerikanischen Bürgerkrieg
  • Die River Street beherbergt eine Vielzahl von Butiken, Galerien, Antiquitäten-Geschäften, Hotels und Restaurants
  • Riverfront Plaza and Factors' Walk - die restaurierten Straßen zwischen River Street und Bay Street mit Lagerhäusern und Passagen aus dem 19. Jahrhundert, an deren Ende im Osten am Savannah River ein Wahrzeichen der Stadt, die Statue des „Waving Girl" steht

Quellen: Internetlexikon Wikipedia, Homepage Savannah: www. Savannah.gov, www.savannah.com

Wappen/Siegel City of Savannah

Kontakt

P.O. Box 1027
Savannah, GA 31402

United States

Homepage

Oberbürgermeister

Eddie DeLoach

Aktivitäten
Interessante Links

Anzeige HWG

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)