zur Startseite

Für Arbeitgeber

Seite durchblättern:

Für Arbeitgeber

Unternehmer finden hier hilfreiche Tipps und Informationen für ihre Geschäftstätigkeit.

Mitarbeiter finden bzw. ausbilden

Suchen Sie qualifizierte Mitarbeiter, finden Sie bei der Arbeitsagentur Unterstützung. Sie können auch die zahlreichen Stellenbörsen im Internet nutzen. Eine gute Möglichkeit sind Kontaktmessen, auf denen Sie Ihr Unternehmen präsentieren und direkt mit interessierten Bewerbern ins Gespräch kommen können. Zudem haben Arbeitgeber im Jobpoint Halle die Möglichkeit, schnell und unkompliziert ihre Arbeitsangebote zu präsentieren und somit dem Arbeitskräftemangel entgegenzuwirken.

Am besten bilden Sie ihre zukünftigen Mitarbeiter selbst aus und geben damit jungen Menschen eine Chance zu zeigen, was sie leisten können. Können Sie die praktischen Ausbildungsinhalte nicht allein vermitteln, können Sie sich auch mit anderen Betrieben zu einer Ausbildungspartnerschaft (Verbundausbildung) zusammenschließen. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie auch finanzielle Zuschüsse für die Ausbildung beantragen. Beratung hierzu erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit.

Beschäftigungsformen

Flexible Arbeitszeitmodelle (z. B. Arbeitszeitkonten, Teilzeit, Zeitarbeit) und verschiedene Beschäftigungsformen (z. B. Heimarbeit, Telearbeit, Minijobs in der Elternzeit) ermöglichen Ihnen Gestaltungsspielräume als Unternehmer und die Berücksichtigung der Belange Ihrer Mitarbeiter mit Familie. Motivierte Mitarbeiter sind die Grundlage für ein erfolgreiches Unternehmen. Über die (befristete) Einstellung von Praktikanten, Werksstudenten und freien Mitarbeitern können Sie herausfinden, ob diese in Ihren Betrieb passen. Eine faire Entlohnung sollte dabei selbstverständlich sein.

Beschäftigung behinderter Menschen

Menschen mit Handicap haben es besonders schwer, einen Arbeitsplatz zu finden. Geben Sie ihnen eine Chance in Ihrem Betrieb. Über finanzielle Leistungen für Arbeitgeber in diesem Zusammenhang informiert das hierfür zuständige Integrationsamt beim Landesverwaltungsamt. Jeder Betrieb ist verpflichtet, je nach Größe eine bestimmte Zahl von behinderten Menschen zu beschäftigen. Kommt der Betrieb dem nicht nach, muss er eine sogenannte Ausgleichsabgabe zahlen. Das Integrationsamt erhebt diese Abgabe und verwendet sie für seine Arbeit.

Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter

Menschen mit Migrationshintergrund begegnen bei der Stellensuche oft unbegründete Vorurteile. Durch die Sprachbarriere gelingt es ihnen mitunter nicht, ihre Kompetenz und Leistungsbereitschaft darzustellen. Probearbeit, eine befristete Anstellung oder ein Arbeitsvertrag mit Probezeit geben Ihnen jedoch die Möglichkeit, ausländische Bewerber näher kennenzulernen. Nähere Informationen finden Sie in dem Merkblatt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (siehe Downloads).

Staatliche Hilfen für Arbeitgeber

Für die Einstellung schwer vermittelbarer Arbeitnehmer, als befristeter Ersatz für Mitarbeiter in Weiterbildungsmaßnahmen und zur Vermeidung von Entlassungen gibt es für Arbeitnehmer verschiedene finanzielle Hilfen (Lohnzuschüsse, Übernahme von Kosten). Das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Sachsen-Anhalt hat in einer Broschüre die aktuellen Förderprogramme zusammengestellt (siehe Downloads).

Kontakt
Downloads
Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit