zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 11 / 11

Schulen des zweiten Bildungsweges

Als Zweiten Bildungsweg bezeichnet man die Bildungsangebote, die Menschen, die den angestrebten Schulabschluss nicht im Normaldurchlauf der Regelschule erworben haben, die Möglichkeit zum nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen geben.

Kolleg

Das Kolleg ist eine städtische Einrichtung zur Erlangung der Hochschulreife im Vollzeitunterricht. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. Voraussetzung für die Aufnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. eine Bewährung im Berufsleben sowie die Zugangsberechtigung zur gymnasialen Oberstufe. Die Ausbildung wird mit der Abiturprüfung abgeschlossen.

Abendrealschule

Sie ist eine Einrichtung für berufstätige Erwachsene. Hier sollen Frauen und Männer die Möglichkeit haben, den Haupt- oder Realschulabschluss zu erwerben. Die Schulzeit beträgt grundsätzlich zwei Jahre und ist in Semester unterteilt. Der Unterricht findet am Abend statt.

Das Abendgymnasium

Analog zur Abendrealschule haben Erwachsene die Möglichkeit am Abendgymnasium das Abitur zu erlangen. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und ist ebenfalls in Semester eingeteilt. Voraussetzung für die Aufnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und die Zugangsberechtigung zur gymnasialen Oberstufe.

Das erste Jahr wird als Einführungsphase geführt. Die Semester werden ähnlich dem System der Gymnasien als Kursphase geführt.

Anzeige - Hallesche Wohnungsgenossenschaft „Freiheit“ eG

Halle-App

Abfallberater