zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 3 / 9

Aufbauhilfe für Gewerbetreibende

Zuschuss für hochwasserbetroffene Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Angehörige freier Berufe

Wer wird gefördert? 

  • gewerbliche Unternehmen und Angehörige Freier Berufe mit weniger als 500 Beschäftigten

Was wird gefördert?

Beseitigung unmittelbarer Schäden durch das Hochwasser sowie Hochwasserabwehrmaßnahmen

  • Investitionen (u.a. Wiederherstellung der Nutzungsfähigkeit des Grundstückes inkl. gewerblich genutzter Gebäude)
  • Maschinen- und Anlagenreparatur/-ersatz (Reparatur/Ersatzbeschaffung geschädigter Maschinen/Fahrzeuge) 
  • Umlaufvermögen (u.a.Geschäftsausstattung, Lagerbestände und Waren)

Was wird nicht gefördert?

  • Wertminderungen am Privat- oder Betriebsvermögen sowie Verdienstausfall, entgangene Gewinne oder andere mittelbare Schäden

Wie wird gefördert? 

Die Zuwendung erfolgt als Projektförderung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses i. H. v. bis zu 80%. Ausgangspunkt bei der Berechnung sind die Wiederherstellungs- oder Ersatzbeschaffungskosten. Davon sind bei beweglichen Sachen im Rahmen eines Abzugs „neu für alt“ bis zu 30% abzuziehen. Zur Vermeidung von Härtefallen kann im Rahmen einer vertieften Prüfung ein Zuschuss von bis zu 100% gewährt werden.

Was ist weiterhin zu beachten?

Im Falle einer erfolgten Zuwendung durch die in der Richtlinie unter 3.2.4 genannten Programme sind diese auf die nach dieser Richtlinie zu gewährenden Zuwendungen anzurechnen.

Anträge sind bis 30. Juni 2015 zu stellen. 

Fragen beantwortet die Investitionsbank Sachsen-Anhalt unter 0800 56 007 57.

Zu den Anträgen und weiteren Informationen

Wegweiser

Dienstleistungszentrum 
Wirtschaft

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Wirtschaft
Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Wirtschaft
06100 Halle (Saale)
 

Auskunft

0345 221-4068

E-Mail

Downloads