zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 9 / 9

Aufbauhilfe für Kleingärtner 

Mit der Förderung aus dem Aufbauhilfefonds wird nun
auch betroffenen Eigentümern von Gartenlauben sowie Wochenend- und Ferienhäusern Hilfestellung bei der Beseitigung der Hochwasserschäden gegeben.

Zuschüsse für die Beseitigung der Hochwasserschäden in Kleingartenanlagen sowie in Wochenendhaus- und Feriengebieten

Wer wird gefördert?

  •  Eigentümer von Gartenlauben, Wochenend- und Ferienhäusern

Was wird gefördert?

Maßnahmen zur Beseitigung von Schäden, die durch das Hochwasser im Zeitraum vom 18. Mai 2013 bis 4. Juli 2013 verursacht wurden

  • Instandsetzung
  • Ersatzneubau, auch an anderer Stelle bis zur Höhe des tatsächlich entstandenen Schadens
  • Abriss und Aufräumarbeiten im Zusammenhang mit der Instandsetzung oder dem Ersatzneubau

Wie wird gefördert?

  • nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von bis zu 60% der förderfähigen Ausgaben
  • bei Gartenlauben max. 4.000 Euro
  • bei Wochenend- und Ferienhäusern max. 8.000 Euro

Was ist weiterhin zu beachten?

Wichtige Hinweise sind in den Merkblättern zum Förderprogramm zu finden. Die Anträge sind bis 30. Juni 2015 zu stellen. 

Fragen beantwortet die Investitionsbank Sachsen-Anhalt unter 0800 56 007 57.

Zu den Anträgen und weiteren Informationen

Die Bestätigung durch die Gemeinde/Kommune für Ihren Antrag Aufbauhilfe Hochwasser 2013 (Zuschuss für die Beseitigung von Hochwasserschäden in Kleingartenanlagen, Wochenendhaus- und Feriengebieten aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt und der Bundesrepublik Deutschland) senden Sie bitte per Post an:

Stadt Halle
Fachbereich Umwelt
Team Landwirtschaft und Forsten
Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

oder Sie geben diesen persönlich in unserem Dienstleistungszentrum Bürgerengagement, Ratshof 1, 06108 Halle (Saale) montags bis freitags von 09:00 bis 18:00 Uhr ab. Da für die Prüfung der Stadt Absprachen mit dem Stadtverband der Kleingärtner und der jeweiligen Kleingartenanlage erforderlich sind, bitte wir um Verständnis, dass die Bestätigung nicht sofort erfolgen kann. Sie erhalten den bearbeiteten Antrag per Post zurück.

Für Rückfragen steht Ihnen als Ansprechpartner Frau Karajos zur Verfügung:
Telefon: 0345 5504450
Telefax 0345 221-3502
E-Mail: ingrid.karajos@halle.de

Wegweiser

Dienstleistungszentrum 
Wirtschaft

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Wirtschaft
Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Wirtschaft
06100 Halle (Saale)
 

Auskunft

0345 221-4068

E-Mail

Downloads