zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 2 / 9

Aufbauhilfe für Wohneigentümer, Vermieter und Mieter

Neben der finanziellen Soforthilfe können Hochwasser-Betroffene ab sofort und bis zum 30. Juni 2015 Anträge auf Wiederaufbauhilfe stellen.

Zuschüsse für Wohneigentümer, Vermieter und Mieter

Wer wird gefördert?

  • Eigentümer von selbstgenutzten und vermieteten Wohnobjekten
  • Privathaushalte bei Schäden am Hausrat

Was wird gefördert?

  • Instandsetzung von beschädigten Wohngebäuden
  • Ersatz von zerstörten Wohngebäuden, sofern eine Instandsetzung nicht möglich oder rentabel ist
  • Abriss- und Aufräumarbeiten
  • Maßnahmen der Gefahrenabwehr oder Schadensbegrenzung
  • Reparatur oder Wiederbeschaffung von zerstörten oder beschädigten Hausratsgegenständen

Wie wird gefördert?

  • nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben bei Schäden an Wohngebäuden
  • Pauschale in Abhängigkeit der Haushaltsgröße bei Schäden am Hausrat ohne geeigneten Nachweis der Schadenshöhe
  • bei konkretem Schadensnachweis bis zu 80 % des Wertes der beschädigten Sache

Was ist weiterhin zu beachten?

Wichtige Hinweise sind in den Merkblättern zum Förderprogramm zu finden. Die Anträge sind bis 30. Juni 2015 zu stellen. 

Fragen beantwortet die Investitionsbank Sachsen-Anhalt unter 0800 56 007 57.

Zu den Anträgen und weiteren Informationen

 

 

Wegweiser

Dienstleistungszentrum 
Wirtschaft

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum
Wirtschaft
Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Wirtschaft
06100 Halle (Saale)
 

Auskunft

0345 221-4068

E-Mail

Downloads
KfW-Bank

Auch die KfW-Bank bietet betroffenen Privathaushalten entsprechende Kredite. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage