zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 2 / 4

NOTINSEL schützt Kinder

Das Prinzip der NOTINSEL ist einfach: Geschäfte helfen Kindern und Jugendlichen, wenn diese sich in Not befinden. Überall dort, wo man in den Schaufenstern den Aufkleber der Notinsel sehen kann, finden die Bedrohten Hilfe und Schutz.

Notwendig geworden ist das Projekt, weil Gewalt und Übergriffe an Kindern ein wachsendes Problem unserer Gesellschaft darstellen. Dabei kann Gewalt ganz unterschiedlich aussehen und an den verschiedensten Orten stattfinden. Um unter anderem den Schulweg sicherer zu gestalten, wurde das Projekt NOTINSEL gestartet. Das immer gleiche und somit durch den Wiedererkennungswert gesicherte Zeichen in den Schaufenstern der Geschäfte signalisiert den Betroffenen: „Wo wir sind, bist du sicher“.

Umgesetzt wird das Projekt durch die Stiftung Hänsel+Gretel aus Karlsruhe, welche sich aktiv der Prävention von Missbrauch an Kindern widmet. In Halle ist der Verein Wildwasser e. V., eine Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an jungen Mädchen und Frauen, Ansprechpartner.

Geschäfte aus Halle (sogenannte NOTINSEL-Partnergeschäfte) können sich beim Verein melden, um an dem Projekt teilzunehmen. Sie müssen eine Selbstverpflichtung unterschreiben und erhalten dann den wichtigen Aufkleber. Grundsätzlich sind alle Arten von Betrieben, Läden oder Dienstleistungseinrichtungen geeignet, so zum Beispiel Optiker, Apotheken, Bäckereien, Frisöre, Boutiquen etc.

Zeigen Sie Ihre Bereitschaft Kindern und Jugendlichen in Not zu helfen!

Links mit weiteren Informationen

Logo NOTINSEL

Wegweiser

Wildwasser Halle e. V.

Händelstraße 7
06114 Halle (Saale)

zum Stadtplan

0345 5230028 

0345 5483406

 E-Mail

Beratungszeiten 

nach Vereinbarung

Anzeige - Hallesche Wohnungsgenossenschaft „Freiheit“ eG

Halle-App

Abfallberater