zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 3 / 4

Kooperationspartner für das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Stadt Halle (Saale) gesucht

Das Gesundheitsmanagement der Stadtverwaltung Halle (Saale) befindet sich derzeit in der Ideensammlung und Planung für die Implementierung eines nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsmanagements und ist im Zuge dessen auf der Suche nach einer oder mehreren Krankenkasse/n als Kooperationspartner.
In der Stadtverwaltung Halle (Saale) arbeiten ca. 2.700 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an 27 Standorte mit individuellen und mitunter spezialisierten Aufgabengebieten. Dazu zählen unter anderem Berufsgruppen mit vorwiegend körperlich herausfordernden Arbeiten, wie Handwerks- und Forstarbeiten, Landschaftsgärtnerei oder der Friedhofspflege, aber auch viele Büroarbeitsplätze und Arbeitsplätze, die sowohl geistige als auch körperliche Tätigkeiten vereinen. Darüber hinaus arbeiten einige Beschäftigte und Beamte in Bereichen, die ein gewisses Gefahrenpotenzial in sich bergen. Hierzu zählen im allgemeinen die Feuerwehr und das Ordnungsamt aber auch Teams in Bereichen, die ein gewisses Konfliktpotenzial in sich bergen. Daher erachten wir es als sinnvoll, individuell angepasste Maßnahmen für die jeweiligen Geschäfts- und Fachbereiche der Stadtverwaltung zu entwerfen.
Im Rahmen von Mitarbeitergesprächen während der betrieblichen Wiedereingliederung erfahren wir viel über die möglichen Ursachen, Auswirkungen und Folgen von gesundheitlichen Störungen unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Daher können wir folgende Schwerpunkte für die Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements innerhalb der Stadtverwaltung ausmachen:

  1. Stressmanagement/Bewältigungsstrategien/Entspannungstechniken-Positivpsychologie
  2. Ressourcengenerierung/Bewusstwerden eigener bzw. Nutzung gegebener Ressourcen
  3. Führungskräftetools/ Workshop zum Thema  gesunde Führung
  4. Aktive Pausengestaltung/Bewegungs- und Augentraining

Darüber hinaus besteht der Wunsch, mit Ihrer Unterstützung einen Gesundheitstag für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auszurichten. Vorstellbar für uns wäre die Initiierung des BGM im Rahmen eines Pilotprojektes.
Wir würden uns freuen, wenn Sie Interesse an eine Zusammenarbeit mit der Stadt (Halle) haben und uns bei der Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützen möchten. Über ein persönliches Kennenlernen oder ein Vorabangebot von Ihnen freuen wir uns sehr.

Kontakt:
Tobias Edler, Telefon: 0345 221 6190, tobias.edler@halle.de
Anja Urban, Telefon: 0345 221 6164, anja.urban@halle.de           


 

 

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit