zur Startseite
Seite durchblättern:

Dienstleistungen

Suche in Datenbank mit Dienstleistungen Alle Dienstleistungen Themenübersicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Übernahme des Kostenbeitrages für Kindertagesstätten und Horte

Beschreibung der Dienstleistung 

Auf Antrag kann eine Übernahme des Kostenbeitrages für den Besuch einer Kindertagesstätte oder eines Hortes erfolgen. Die Höhe der Übernahme (voll oder anteilig) richtet sich nach dem verfügbaren Familieneinkommen.

Gebühr 

kostenlos 

Bearbeitung 

bis zu drei Monaten, sofern die Unterlagen vollständig vorliegen 

Erforderliche Unterlagen

in Kopie vorzulegen: 

  • Nachweis zur Höhe des Kostenbeitrages (z. B. Kostenbescheid oder Beitragsbemessung)
  • Nachweis über den Anspruch auf eine ganztägige Kinderbetreuung, sofern beantragt  (z. B. Arbeits- oder Praktikumsverträge, Schulbescheinigung, Immatrikulation)
  • Nachweise zum Familieneinkommen:
    bei Erwerbstätigkeit Nachweis des monatlichen Nettoeinkommens in Form der letzten sechs Verdienstbescheinigungen
  • Nachweis über Kindergeldzahlungen
  • Leistungsbescheid der Agentur für Arbeit (ALG I)
  • Leistungsbescheid des Jobcenters bei Bezug von ALG II (inkl. aller Berechnungsblätter)
  • Leistungsbescheid des Sozialamtes bei Bezug von Grundsicherung nach dem SGB XII
  • Wohngeldbescheid
  • Nachweise über Renten oder andere Versorgungsbezüge
  • Nachweise zum Bezug von Krankengeld
  • Nachweise zum Bezug von Mutterschafts- und Elterngeld
  • Einnahmen aus Vermögen/Kapital/Grundbesitz (z. B. Mieten, Pachten, Zinsen, Dividenden)
  • Leistungen nach dem BaföG / Stipendien
  • Leistungen nach dem AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, „Meister“-BAföG)  
  • Leistungen aus der Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)
  • Unterhaltszahlungen, Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)
  • Nachweise zur Höhe der Kosten der Unterkunft (z. B. Mietvertrag)
  • bei Selbständigkeit Einkommensprognose, betriebswirtschaftliche Auswertung und letzter Einkommenssteuerbescheid

Antragstellung 

  • persönlich zu den Sprechzeiten und auf dem Postweg, die Antragstellung durch Dritte ist mit Vollmacht möglich
  • zur Fristwahrung kann die Antragstellung per E-Mail erfolgen, ein unterschriebener Antrag ist nachzureichen

Rechtsgrundlagen 

§ 13 Kinderförderungsgesetz (KiFöG) des Landes Sachsen-Anhalt i.V.m. § 90 (3) und (4) Sozialgesetzbuch – Achtes Buch (SGB VIII)

zuständige Stelle

zur Telefonbuchansicht von Team Wirtschaftliche Erziehungshilfe (WEH) (51.5.5)

Hansering  20
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-5856

Faxnummer: 0345 221-3182

E-Mail: zum Online-Kontaktformular von Team Wirtschaftliche Erziehungshilfe (WEH)

Sprechzeiten

Mo: nach Vereinbarung

Di: 13:00 - 18:00 Uhr

Mi: nach Vereinbarung

Do: 08:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr

Fr: nach Vereinbarung

Sa: geschlossen

So: geschlossen

Aufzug vorhanden

ja


Spezielle Hinweise - Landesportal Sachsen-Anhalt
Eine detaillierte Beschreibung der zentralen Leistung finden Sie hier.

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit