zur Startseite
Seite durchblättern:

Dienstleistungen

Suche in Datenbank mit Dienstleistungen Alle Dienstleistungen Themenübersicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Bildungs- und Teilhabepaket, Antrag auf Leistungen

Beschreibung der Dienstleistung

Leistungen zur Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche können

  • Empfänger/-innen von Leistungen nach dem SGB II und SGB XII
  • Empfänger/-innen von Leistungen nach § 2 Asylbewerberleistungsgesetz
  • Wohngeldempfänger
  • und Kinderzuschlagsempfänger

beantragen.

Zu den Leistungen gehören:

  • Kosten von mehrtägigen Klassenfahrten und eintägigen Ausflügen in Schulen und Kindertageseinrichtungen (§ 28 Abs. 2 SGB II/§ 34 Abs. 2 SGB XII)
  • Zuschüsse zum persönlichen Schulbedarf (Schulranzen/-rucksack, Sportzeug, für den persönlichen Ge- und Verbrauch bestimmte Gegenstände wie Füller, Blei- und Malstifte, Taschenrechner, Bastelmaterial u. Ä.) zum Beginn des Schulhalbjahres. 70,00 Euro erstmals im August 2011 und zum 1. Februar des jeweiligen Folgejahres weitere 30,00 Euro (§ 28 Abs. 3 SGB II/§ 34 Abs. 3 SGB XII).
  • Schülerbeförderungskosten können nach den §§ 28 SGB II, 34 SGB XII übernommen werden, soweit sie nicht durch Dritte finanziert werden. Grundlage und Anhaltspunkte  für eine Anspruchsprüfung nach den o. g. Rechtsgrundlagen bildet auch die Satzung zur Schülerbeförderung der Stadt Halle (Stand Juli 2011).
  • Kosten einer Lernförderung, soweit diese geeignet und zusätzlich erforderlich ist, um die wesentlichen Lernziele zu erreichen (§ 28 Abs. 5 SGB II/§ 24 Abs. 5 SGB XII).
  • Zuschüsse zum Mittagsessen in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Eltern müssen nur noch einen Eigenbeitrag von 1,00 Euro leisten (§ 28 Abs. 6 SGB II/§ 34 Abs. 6 SGB XII).
  • Bis zu 10,00 Euro monatlich können übernommen werden für Mitgliedsbeiträge in den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Gemeinschaft sowie für Unterricht in künstlerischen Fächern und zur Beteiligung an Freizeiten. Dieser Bedarf wird bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres berücksichtigt (§ 28 Abs. 7 SGB II/§ 34 Abs. 7 SGB XII).

Gebühr

kostenlos

Erforderliche Unterlagen

  • ausgefüllter Antrag je Kind (siehe unter Punkt Formulare)
  • Bankverbindung
  • ausgefüllte Nachweise der Inanspruchnahme der Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket wie Bescheinigung von Kita / Schule / Vereine / Einrichtungen (siehe unter Punkt Formulare)

Zusätzliche Hinweise

  • Empfänger von Leistungen nach dem SGB II stellen ihren Antrag beim Jobcenter Halle (Saale), Neustädter Passage 6, 06122 Halle (Saale).
  • Empfänger von Leistungen nach dem SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt/Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung), Wohngeld und Kinderzuschlag sowie Empfänger von Leistungen gemäß § 2 AsylbLG beantragen die Leistungen beim Fachbereich Soziales der Stadt Halle (Saale), Südpromenade 30, 06128 Halle (Saale)

Ansprechpartner/-in

zur Telefonbuchansicht von Frau Arras

Sachbearbeiterin Bildung und Teilhabe

Zimmer: 421
Südpromenade 30
06128 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-5573

Faxnummer: 0345 221-5404

E-Mail: zum Online-Kontaktformular von Frau Arras

zur Telefonbuchansicht von Frau Köckritz

Sachbearbeiterin Bildung und Teilhabe

Zimmer: 417
Südpromenade 30
06128 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-5547

Faxnummer: 0345 221-5404

E-Mail: zum Online-Kontaktformular von Frau Köckritz

zur Telefonbuchansicht von Herr Kräupziger

Sachbearbeiter Bildung und Teilhabe

Zimmer: 419
Südpromenade 30
06128 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-5564

Faxnummer: 0345 221-5404

E-Mail: zum Online-Kontaktformular von Herr Kräupziger

zuständige Stelle

zur Telefonbuchansicht von Jobcenter Halle (Saale)

Neustädter Passage 6
06122 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 6822802

Web: www.jobcenter-hallesaale.de

Sprechzeiten

Mo: 07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Di: 07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Mi: 07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Do: 07.30 Uhr - 18.00 Uhr

Fr: 07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Sa: geschlossen

So: geschlossen

zur Telefonbuchansicht von Team Haushalt/Kostenrechnung/Bildung und Teilhabe (50.1.2)

Südpromenade 30
06128 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-5428

Faxnummer: 0345 221-5404

Sprechzeiten

Mo: 09:00 - 12:30 Uhr

Di: 13:00 - 17:30 Uhr

Mi: geschlossen

Do: 09.00 - 12.30 Uhr

Fr: geschlossen

Sa: geschlossen

So: geschlossen

rollstuhlgerecht

ja


Spezielle Hinweise - Landesportal Sachsen-Anhalt
Eine detaillierte Beschreibung der zentralen Leistung finden Sie hier.

Anzeige EVH