zur Startseite
Seite durchblättern:

Dienstleistungen

Suche in Datenbank mit Dienstleistungen Alle Dienstleistungen Themenübersicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Erzeugnisse tierischen Ursprungs für den persönlichen Gerbrauch, Information/Beratung zu Einfuhrbestimmungen

Beschreibung der Dienstleistung

Die Einfuhr von Fleisch und Milch sowie daraus hergestellten Erzeugnissen aus Drittländern ist untersagt, um ein Einschleppen von Tierseuchen in die Europäische Union (EU) zu unterbinden.
Das Einführen von Fleisch und Milch und daraus hergestellten Erzeugnissen in die EU ist grundsätzlich verboten. Für andere Produkte gelten spezielle Beschränkungen, die sich nach Warenart und Herkunftsland unterscheiden.

Die Vorschriften gelten nicht für das Einführen tierischer Produkte für den persönlichen Verbrauch aus Andorra, Liechtenstein, Norwegen, San Marino und der Schweiz. Sie gelten auch nicht im Falle der Einfuhr von Fischereiprodukten zum persönlichen Verbrauch aus den Färöern und Island.

Vom Einfuhrverbot ausgenommen sind:
1. In geringen Mengen und unter bestimmten Voraussetzungen:
 

  • Säuglingsmilchpulver, Säuglingsnahrung und aus medizinischen Gründen erforderliche Spezialnahrung (maximal zwei Kilogramm),
  • aus medizinischen Gründen erforderliches Spezialheimtierfutter (maximal zwei Kilogramm),
  • Fisch und Fischereiprodukte für den persönlichen Verbrauch (maximal 20 Kilogramm oder ein einzelner Fisch, der schwerer sein darf),
  • sonstige tierische Produkte für den persönlichen Verbrauch, zum Beispiel Honig (maximal zwei Kilogramm).
  • Sonderregelungen gibt es für Kroatien, die Färöer, Grönland und Island, aus denen größere Mengen tierischer Erzeugnisse (je nach Warenkategorie 10 bis 20 Kilogramm) zum persönlichen Verbrauch eingeführt werden können, darunter auch Fleisch und Milch sowie daraus hergestellte Produkte (maximal 10 Kilogramm kombiniertes Gesamtgewicht pro Person).
     

Für Produkte aus Tieren geschützter Arten (wie Kaviar von Störarten) gelten teilweise zusätzliche Beschränkungen.
2. Ohne Mengenbeschränkungen:
 

  • Brot, Kuchen, Kekse, Schokolade und Süßwaren, sofern diese nicht mit Fleischerzeugnissen vermischt oder gefüllt sind,
  • Für den Endverbraucher abgepackte Nahrungsergänzungsmittel,
  • Fleischextrakte und Fleischkonzentrate,
  • Mit Fisch gefüllte Oliven,
  • Pasta und Nudeln, die nicht mit Fleischerzeugnissen vermischt oder gefüllt sind,
  • Für den Endverbraucher abgepackte Fleischbrühen und Suppenaromen,
  • Sämtliche andere Lebensmittelprodukte, die kein Fleisch oder Milch enthalten und zu weniger als 50 Prozent aus Ei- oder Fischereierzeugnissen bestehen.

Einzelheiten zu den Ausnahmen finden Sie in Artikel 2 sowie im Anhang IV der Verordnung (EG) Nr. 206/2009.
Alle tierische Produkte, die diesen Vorschriften nicht entsprechen, müssen entweder als Wirtschaftsgut unter Beachtung der veterinärrechtlichen Vorschriften für die Einfuhr einer Veterinärgrenzkontrollstelle zur Einfuhruntersuchung vorgestellt werden oder bei der Ankunft an der EU-Grenze zur amtlichen Vernichtung auf Kosten des Einführers abgegeben werden.

Werden solche Erzeugnisse nicht angemeldet, kann dies eine Geldstrafe zur Folge haben.

Zusätzliche Hinweise

Quelle:

Website des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz www.bmelv.de

Rechtsgrundlagen

Verordnung (EG) Nr. 206/2009 der Kommission vom 5. März 2009 über die Einfuhr für den persönlichen Verbrauch bestimmter Mengen von Erzeugnissen tierischen Ursprungs in die Gemeinschaft und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 136/2004

zuständige Stelle

zur Telefonbuchansicht von Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung (53.5)

Kreuzerstraße 12
06132 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-3610

Faxnummer: 0345 221-3612

E-Mail: zum Online-Kontaktformular von Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung

Sprechzeiten

Mo: nach Vereinbarung

Di: nach Vereinbarung

Mi: nach Vereinbarung

Do: nach Vereinbarung

Fr: nach Vereinbarung

Sa: geschlossen

So: geschlossen

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats