zur Startseite
Seite durchblättern:

Dienstleistungen

Suche in Datenbank mit Dienstleistungen Alle Dienstleistungen Themenübersicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Niederlassungserlaubnis für Absolventen deutscher Hochschulen

Beschreibung der Dienstleistung

Ausländische Hochschulabsolventen, die ein Studium an einer staatlichen oder einer staatlich anerkannten Hochschule oder anderen Ausbildungseinrichtungen im Bundesgebiet abgeschlossen haben, können eine Niederlassungserlaubnis beantragen, wenn

  1. seit 2 Jahren eine Aufenthaltserlaubnis nach den §§ 18, 18a, 19a oder 21 Gesetz über den Aufenthalt vorliegt,
  2. ein dem Studienabschlusses angemessener Arbeitsplatz nachgewiesen wird,
  3. mindestes 24 Monate Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung oder vergleichbare Leistungen einer Versicherungs- oder Vorsorgeeinrichtung vorhanden sind.
    Aufenthaltszeiten des Studiums oder der Arbeitsplatzsuche werden nicht angerechnet.

Aufenthaltszeiten des Studiums oder der Arbeitsplatzsuche werden nicht angerechnet.

Gebühr

Die Gesamtgebühr für die Niederlassungserlaubnis beträgt 113 EUR. Die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 56,50 EUR ist  bei Antragstellung zu entrichten. Die Erteilungsgebühr in Höhe von 56,50 EUR entrichtet man bei Abholung der Niederlassungserlaubnis.

Bearbeitung

Die Niederlassungserlaubnis wird als elektronischer Aufenthaltstitel (eAT) erteilt. Dieser kann ausschließlich bei der Bundesdruckerei bestellt werden. Hier ist nach der Beantragung mit Wartezeiten von 4 bis 6 Wochen zu rechnen. 

Erforderliche Unterlagen

Originale sind vorzulegen, Kopien sind vor der Abgabe zu fertigen

  • anerkannter und gültiger Nationalpass
  • vollständig ausgefüllter Formblattantrag
  • biometrisches Passbild (nicht älter als 6 Monate)
  • Nachweis des Aufenthaltszwecks (aktueller Arbeitsvertrag und die letzten 6 Verdienstbescheinigungen)
  • Mietvertrag, bei Untermietverträgen,  Bestätigung des Vermieters (Original und Kopie)
  • Nachweis über Krankenversicherungsschutz (Original und Kopie)
  • Nachweis der Rentenversicherungsbeiträge (Original und Kopie)
     

Zusätzliche Hinweise

*** im Aufzählungsmodus***

Antragstellung

Die Antragstellung kann nur persönlich erfolgen, da für den eAT Fingerabdrücke und die Unterschrift erfasst werden müssen.

Für die Beantragung benötigen Sie einen Termin, den Sie online, telefonisch über die Telefonnummern 115 (ohne Vorwahl innerhalb des Stadtgebietes Halle (Saale)) und 0345-2210 oder persönlich vereinbaren können.
An den Tagen Montag und Mittwoch in der Zeit von 08:00 – 15:30 Uhr sind nur die persönliche Terminvereinbarung sowie die Klärung kurzer Anliegen und die Dokumentenabholung möglich.

Rechtsgrundlagen

Es gilt der § 18b des Gesetzes über den Aufenthalt.

zuständige Stelle

zur Telefonbuchansicht von Team Einreise und Aufenthalt I (33.2.1)

Am Stadion 5
06122 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-5305

Faxnummer: 0345 221-5312

E-Mail: zum Online-Kontaktformular von Team Einreise und Aufenthalt I

Sprechzeiten

Mo: 08:00 - 15:30 Uhr (Terminvergabe, kurze Anliegen)

Di: 08:00 - 18:00 Uhr (nur mit Termin)

Mi: 08:00 - 15:30 Uhr (Terminvergabe, kurze Anliegen)

Do: 08:00 - 15:30 Uhr (nur mit Termin)

Fr: 08:00 - 12:00 Uhr (nur mit Termin)

Sa: geschlossen

So: geschlossen

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats