zur Startseite
Seite durchblättern:

Online-Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen

Mit diesem Portal haben Sie die Möglichkeit, Anträge zur Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs an die zuständige Zulassungsbehörde zu richten. Ein Besuch dieser Behörde kann damit entfallen.

Die Online-Abmeldung (ehemals Stillegung) Ihres Fahrzeugs ist möglich, wenn es ab dem 02.01.2015 neu- oder wiederangemeldet wurde. Dann haben Sie eine neue Stempelplakette auf dem Kennzeichen (E-Kennzeichen) und eine neue Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) erhalten. Diese sind mit speziellen Codes versehen, die Sie für die Online-Abmeldung benötigen.

Voraussetzungen  

Für die Online-Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs benötigen Sie:

  • den neuen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel (jeweils mit aktivierter Online-Ausweisfunktion)
  • ein Ausweislesegerät und die AusweisApp 2.0
  • das Kennzeichen des Fahrzeugs
  • den Sicherheitscode der Zulassungsbescheinigung I (vormals Fahrzeugschein)
  • die Sicherheitscodes der Stempelplaketten (Siegel auf den Kennzeichenschildern)

Hinweise:  

  • Die Sicherheitscodes befinden sich ausschließlich unter den Siegeln, die ab dem 02.01.2015 ausgegeben wurden.
  • Zur Online-Gebührenzahlung stehen folgende Zahlverfahren zur Auswahl:
    - Kreditkarte (Mastercard, Visa)
    - Giropay
    - Lastschrift
  • Sofern Ihr Fahrzeug bereits über einen Verwertungsnachweis verfügt ("verschrottet" ist oder zur "Verschrottung" ansteht), ist eine internetbasierte Außerbetriebsetzung nicht möglich.
  • Für Krafträder und Anhänger mit einem Wechselkennzeichen ist eine internetbasierte Außerbetriebsetzung nicht möglich.

 Weitere Hinweise zur Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen erhalten Sie unter der Dienstleistung Kfz, Außerbetriebsetzung

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit