zur Startseite
Seite durchblättern:

Online-Wiederzulassung von Fahrzeugen

Ab dem 1.Oktober 2017 wird die Funktion des dezentralen i-Kfz Portal der Stadt Halle (Saale) erweitert. Ab diesem Zeitpunkt wird es möglich sein, auch die internetbasierte Wiederzulassung auf denselben Halter vom heimischen PC aus vorzunehmen. Die Feststellung der Identität für die internetbasierte Wiederzulassung erfolgt unter Nutzung der eID Funktion des neuen Personalausweises und zur Bezahlung stehen verschiedene Online Bezahlfunktionen zur Auswahl.

Voraussetzungen  

Für die Online-Wiederzulassung eines Fahrzeugs benötigen Sie:

  • Portal der Stadt Halle
  • Personalausweis mit Online-Funktion oder elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID)
  • Lesegerät für Personalausweis und ggf. AusweisApp2 (beim Bürger)
  • Bank die mindestens eine der angebotenen Bezahlfunktion anbietet (derzeit Kreditkarte , Giropay, Lastschrift- wird weiter ausgebaut)
  • die betreffenden Fahrzeuge sind aktuell außer Betrieb gesetzt und sind nicht vom Zulassungsverfahren befreit
     
  • Fahrzeughalter/in muss eine natürliche Person sein (Online-Wiederzulassung von Fahrzeugen für Firmen, Vereine etc. ist momentan nicht möglich)
  • Fahrzeughalter/in muss im gleichen Zulassungsbezirk (Landkreis, kreisfreie Stadt) wohnen, wie zum Zeitpunkt der Außerbetriebsetzung
  • die Wiederzulassung muss auf denselben/dieselbe Fahrzeughalter/in wie die Außerbetriebsetzung erfolgen, wobei eine Namensänderung nicht erfolgt sein darf
  • die Kennzeichen wurden bei der Außerbetriebsetzung für das Fahrzeug reserviert und die Reservierung ist noch nicht abgelaufen (zur Anwendung kommen die bereits zugeteilten Kennzeichentafeln, -größen)
  • die Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) des Fahrzeuges und die bei der Außerbetriebsetzung entwertete Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I) mit freigelegtem Sicherheitscode ist vorhanden
  • für die betreffenden Fahrzeuge muss eine gültige Hauptuntersuchung ggf. Sicherheitsprüfung vorliegen
  • eine gültige Versicherungsbestätigung (eVB) muss vorliegen, Fahrzeughalter/in ist nicht vom Pflichtversicherungsgesetz befreit
  • Fahrzeughalter/in muss eine gültige Kontoverbindung (IBAN/BIC) zur Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates zum Einzug der Kfz-Steuer besitzen  und darf aktuell keine Rückstände bei der Kfz-Steuer haben
     
  • aktuell dürfen keine Gebührenrückstände aus Fahrzeugzulassungsbearbeitungen in der Kfz-Zulassungsbehörde für die/den Fahrzeughalter/in bei der Stadt Halle (Saale) vorhanden sein

Hinweise:  

  • Zur Online-Gebührenzahlung stehen folgende Zahlverfahren zur Auswahl:
    - Kreditkarte (Mastercard, Visa)
    - Giropay
    - Lastschrift
  • Die Zulassungsunterlagen sowie die Stempelplakettenträger zum Aufkleben auf das Kennzeichen werden dem Antragsteller per Post zugeschickt. Das Datum der Wiederzulassung ist der neuen ZB I zu entnehmen. Dies liegt in der Regel drei Werktage nach der Bearbeitung des Antrages in der Kfz-Zulassungsbehörde.
  • Ohne die Dokumente zur Wiederzulassung des Fahrzeuges darf dieses nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen.

     

 Weitere Hinweise zur Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen erhalten Sie unter der Dienstleistung Kfz, Außerbetriebsetzung

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit