zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Bundesverdienstmedaille für Eva Kruschwitz aus Halle

Dr. Michael Ermrich (Wernigerode), Bärbel Blume (Benndorf), Eva Kruschwitz (Halle/Saale) und Dr. Manfred Püchel (Etgersleben)(halle.de/ps) Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer hat am vergangenen Mittwoch vier Sachsen-Anhaltern den Bundesverdienstorden überreicht, die denen noch vom Bundespräsident Horst Köhler verliehen worden waren.

Zu den vier Ausgezeichneten zählt auch Eva Kruschwitz aus Halle an der Saale. Die 69-jährige erhielt die Bundesverdienstmedaille, weil sie sich bereits seit 1959 für die Blindenselbsthilfe einsetzte. Nach der politischen Wende engagierte sie sich beim erfolgreichen Aufbau des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen-Anhalt e. V. und  in der Arbeitsgemeinschaft kommunaler Behindertenverbände. Sie wirkt unermüdlich als Vorsitzende der Regionalgruppe Halle des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen-Anhalt.

Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados gratuliert Eva Kruschwitz zu ihrer Ehrung. Die Rathauschefin lobt das hervorragende Engagemant bei der Wahrnehmung der Interessen von Menschen mit einer Sehbehinderung und würdigt die langjährige erfolgreiche Arbeit der Vorsitzenden der Regionalgruppe Halle des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen-Anhalt. 

Neben Eva Kruschwitz erhielt Bärbel Blume aus Benndorf, die 1991 Mitbegründerin des Kinderschutzbundes Mansfeld-Südharz e. V. war, eine Bundesverdienstmedaille von Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer.

Das Bundesverdienstkreuz am Bande erhielt Dr. Michael Ermrich aus Wernigerode. Der 56-jährige Landrat des Landkreises Harz gehört zu Kommunalpolitiker der „ersten Stunde“. Als Oberkreisdirektor im damaligen Landkreis Wernigerode und als langjähriger Präsident des Landkreistages Sachsen-Anhalt hat er wesentlichen Anteil am erfolgreichen Aufbau kommunaler Selbstverwaltungsstrukturen.

Weiterhin wurde Dr. Manfred Püchel aus Etgersleben mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Der 59-jährige hat sich nach der friedlichen Revolution vom Herbst 1989 große Verdienste im Bereich der Kommunal- und Landespolitik Sachsen-Anhalts erworben. Als Kommunalpolitiker der „ersten Stunde“ prägte er den Aufbau demokratischer Verwaltungsstrukturen. Durch seine Tätigkeit als Abgeordneter des Landtages seit der 1. Wahlperiode und sein Wirken als Innen- und Justizminister trug er in hohem Maße zur  Entwicklung des Landes bei.

 

29.06.2010

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats