zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Vorsicht vor Betrug per Telefon

(halle.de/ps) Wie das Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt informiert, haben Bürgerinnen und Bürger in verschiedenen Bundesländern in den letzten Tagen Anrufe wegen angeblicher Vollstreckungsankündigungen ihres Finanzamts erhalten. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden von einem Sprachautomaten angerufen, der sie auffordert, durch die Eingabe einer bestimmten Ziffer das Finanzamt zurück zu rufen. Es handelt sich offensichtlich um einen Betrugsversuch, bei dem die Angerufenen auf eine kostenträchtige Rufumleitung geschaltet werden sollen. Diese Anrufe stammen nicht vom Finanzamt! Die Finanzämter informieren stets schriftlich über bestehende Rückstände.
 
Die Steuerverwaltung empfiehlt, bei einem solchen Anruf nicht zu reagieren, sondern einfach aufzulegen.

03.01.2018

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit