zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Dokumentarfilm „Fragility“ wird im „Luchs.Kino" gezeigt

(halle.de/ps) Den Film „Fragility“ der iranischen Regisseurin Ahang Bashi zeigt die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt am Montag, 12. Februar 2018, 20 Uhr, einmalig im Luchs.Kino, Seebener Straße 172. In dem 73-minütigen Film dokumentiert die junge Regisseurin, die als Jugendliche mit ihren Eltern aus dem Iran nach Schweden geflohen ist,  ihre eigenen Ängste und ihre Depression, hinterfragt Diagnosen und Ursachen. Kritisch und überraschend humorvoll setzt sie sich mit Isolation, kulturellen und familiären Konflikten auseinander.

Der Dokumentarfilm wird im Rahmen der Reihe „Globale in Halle“ gezeigt. Fast im anschließenden Filmgespräch ist eine Psychologin des Psychosozialen Zentrums für Migrant*innen in Halle, die über die Arbeit mit Ängsten und Traumata berichtet, die durch Flucht und Entfremdung entstehen können. Der Eintritt kostet fünf Euro. Der Film hat englische Untertitel.

08.02.2018

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats