zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Erfolgreicher Abschluss für Europas größtes Krimifestival und Autorenkongress

Preisträger der Criminale 2018 v.l.n.r.: Ortwin Ramadan, Jutta Profijt, Harald J. Marburger, Edith Kneifl, Reinhard Jahn Preisträger der Criminale 2018 v.l.n.r.: Ortwin Ramadan, Jutta Profijt, Harald J. Marburger, Edith Kneifl, Reinhard Jahn (halle.de/ps) Zum 32. Mal bildete die Verleihung der Krimipreise der Autoren den Höhepunkt und zugleich den festlichen Abschluss der CRIMINALE 2018. Europas größtes deutschsprachiges Krimifest gastierte von 2. bis 6. Mai in Halle. In einer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Show präsentierte die beiden Moderatoren Ralf Kamp und Peter Godazgar die Nominierten und diesjährigen Preisträger in den Kategorien Glauser-Preis für den besten Kriminalroman, den besten Debütroman, den besten Kurzkrimi, sowie den Hansjörg
Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi. Zudem wurde der Ehrenglauser an Edith Kneifl in Würdigung ihres Engagements für die Kriminalliteratur vergeben.

Die Criminale 2018 in der Händelstadt Halle (Saale) war ein großer Erfolg, sind sich das Syndikat (der Veranstalter), die SOKO Halle (Organisatoren vor Ort) sowie die Komplizen (hallesche Partner) einig: „Die Hallenser sind ein mordlustiges, offenes und kontaktfreudiges Publikum und haben 250 Krimiautoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz warmherzig aufgenommen“, sagt Jens J. Kramer, 1. Vorstandsvorsitzender des Syndikat e.V. „Wir fühlten uns überaus willkommen in Halle, die 60 gebotenen Veranstaltungen war gut bis sehr besucht. Wir werden beseelt, erfrischt, mit Schwung und Inspiration der kommenden Criminale 2019 entgegenfiebern“, so Kramer weiter.

Preisträger 2018

  • Preisträgerin für den Friedrich-Glauser-Preis 2018 in der Sparte "Roman":
    Jutta Profijt, Unter Fremden, dtv
  • Preisträger für den Friedrich-Glauser-Preis 2018 in der Sparte "Debüt":
    Harald J. Marburger, Totengräberspätzle, Emons
  • Preisträger für den Friedrich-Glauser-Preis 2018 in der Sparte "Kurzkrimi":
    Karr & Wehner (Reinhard Jahn und Walter Wehner), Hier in Tremonia, in: Killing You Softly, KBV
  • Preisträger des Hansjörg-Martin-Preises 2018:
    Ortwin Ramadan, Glück ist was für Anfänger, Coppenrath
  • Ehrenglauser in Würdigung ihres Engagements für die Kriminalliteratur
    Edith Kneifl

07.05.2018

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats