zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 37 / 77

Magische Lichterwelten – „New Worlds“

Wenn man den Bergzoo Halle derzeit besucht, vergisst man, dass es Winter ist. Gleich nach dem Betreten des Zoos ist man umgeben von tropischen leuchtenden Pflanzen und einer Fülle an Tieren des Regenwalds und anderer Regionen der Erde. Das Ganze spielt sich nicht in einer Tropenhalle ab, sondern unter freiem Himmel. Unter dem Motto „New Worlds“ ist die Erfolgsausstellung mit fünf neuen Themenwelten in den halleschen Bergzoo zurückgekehrt und hat diesen wieder in eine magische Welt verwandelt. Hier schlagen Kinderherzen höher und Erwachsene werden in das Staunen der Kindheitstage zurückversetzt.

GiraffenIn den ersten Tagen haben bereits über 15.000 Besucher die Halplus Magischen Lichterwelten gesehen. Die faszinierende Ausstellung ist nicht nur um einiges größer als die Premierenschau in 2018, sondern bietet mit rund 350 Figuren, die von über 15Tsd LED-Lampen erleuchtet werden, auf 4 Hektar Ausstellungsfläche ein unvergleichliches Erlebnis. Gezeigt werden diesmal Tiere und Pflanzen aus den 4 großen Lebensräumen der Erde – Regenwald, Savanne, Wasser und Gebirge, welche von Künstlern aus China als teils gigantische Laternenfiguren gefertigt und in gleichnamigen Themenwelten arrangiert wurden.

blaues Fabelwesen mit leuchtender Kugel wie Sonne oder BlutmondZusätzlich gibt es eine Welt der chinesischen Mythologie mit vielen fantastischen Fabelwesen. Highlights sind zum Beispiel ein funkelnder Wal in Lebensgröße oder die Galerie aus leuchtenden Wasserfontänen zwischen denen Pinguine die Besucher in der Wasserwelt begrüßen. Auch eine neue Showproduktion mit Artisten aus ganz China begeistert die Besucher zwei bis dreimal abendlich.

 

Neues Parkkonzept und neues Einlass-System

Nicht nur das Ausstellungskonzept ist neu. Die Eventplaner des Zoos haben nach dem Ansturm im Vorjahr intensiv an einem neuem Parkkonzept sowie an einem neuen Einlass-System getüftelt. Da das Zooeigene Parkhaus nur äußerst geringe Kapazitäten aufweist und die Umgebungsstraßen oft eng und ohnehin schon an ihre Kapazitätsgrenzen gelangt sind, hat man nach Alternativmöglichkeiten gesucht und gefunden. Mit Hilfe der halleschen HASTRA GmbH übernehmen nun bereits auf den Autobahnen vor Halle und auf den Zubringerstraßen, Sonderschilder die Funktion eines Parkleitsystems, mittels dem die Besucher zum Zoo und zu den beiden kapazitätsstarken Zusatzparkmöglichkeiten gelotst werden. So steht in dem in Laufweite zum Zoo benachbarten „Stadion am Zoo“ ein Ausweichparkplatz mit 200 Stellplätzen zur Verfügung. Auf dem alten Metrogelände an der B100 wurden weitere 400 Parkplätze eingerichtet. Von dort kann man bequem mit dem Shuttlebus der HAVAG direkt bis vor den Zoo fahren. Auch hier geht es zügig weiter, denn das neue Einlass-System erlaubt mit 9 Einlassschleusen, wovon 4 Schleusen Inhaber von Vorverkaufstickets vorbehalten sind und 5 weitere Schleusen mit 6 Kassen den Abendkassengästen zur Verfügung stehen, dass die im Vorjahr teils langen Wartezeiten erheblich reduziert werden. Allein die Einlassschleuse für Inhaber von Vorverkaufstickets hat eine stündliche Durchlasskapazität von 2.500 Besuchern und die Abendkassen können dieselbe Zahl an Besuchern bedienen. So können innerhalb von 60 Minuten 5.000 Menschen in die Ausstellung gelangen und die durchschnittliche Anstehzeit beträgt dabei weniger als 15 Minuten. 

Sonderöffnung am Montag, den 11. Februar

Obwohl montags innerhalb der Ausstellungszeit als Ruhetag deklariert worden ist, werden sich am Montag, den 11. Februar - dem Ferienbeginn - dennoch die Pforten der Halplus Magischen Lichterwelten zu öffnen, damit insbesondere auswärtige Gäste, die die Ferienwoche in Sachsen-Anhalt für einen Besuch der Ausstellung nutzen wollen, nicht enttäuscht vor verschlossener Tür stehen. An allen anderen Montagen bis zum Ausstellungsende am 17. März, bleiben die Tore des Zoos jedoch geschlossen.

Antilope mit gesenktem Kopf geht auf Leoparden los


Halplus Magische Lichterwelten – New Worlds!

Veranstaltungszeitraum:
Samstag, 26.01. bis Sonntag, 17.03.2019

Öffnungszeiten:
Montag: Ruhetag (außer 11.02.)
Dienstag bis Donnerstag: 17:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Freitag und Samstag: 17:30 Uhr bis 22:30 Uhr
Sonntag: 17:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Showzeiten
Während der Ausstellung präsentieren Chinesische Artisten zwei bis dreimal täglich eine faszinierende Bühnenshow mit traditioneller chinesischer Akrobatik, Jonglage und Kampfkunst.
Dienstag bis Donnerstag und Sonntag: 19:00 Uhr und 20:30 Uhr
Freitag und Samstag: 19:00 Uhr, 20:00 Uhr und 21:00 Uhr

Vorverkaufspreise
Erwachsene 14 Euro
Kinder (4 bis 12 Jahre) 10 Euro 
(im Zooshop, in Vorverkaufsstellen Rolltreppe und Galeria Kaufhof, Touristinfo und online auf www.magische-lichterwelten.de

Abendkassenpreise
Erwachsene regulär: 16 Euro 
Kinder regulär: (4 bis 12 Jahre) 12 Euro 

Die Magischen Lichterwelten werden präsentiert von Halplus Strom, dem MDR Sachsen-Anhalt sowie der Mitteldeutschen Zeitung.  Mit freundlicher Unterstützung von SWH.Mein Stadtwerk, SWH.EVH, Saalesparkasse, HWG - Hallesche Wohnungsgesellschaft & GP Günter Papenburg AG.

08.02.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats