zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Rundgang des Zeit-Geschichte(n) e.V. zu ausgewählten STOLPERSTEINEN

(halle.de/ps) Ein Rundgang des Zeit-Geschichte(n) e.V. zu ausgewählten STOLPERSTEINEN findet am Donnerstag, 11. April 2019, im Rahmen der Ausstellung „Einige waren Nachbarn: Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand während des Holocaust“ statt. Treffpunkt ist 17 Uhr am Juridicum, am Ausstellungsbereich „Einige waren Nachbarn“. der Rundgang durch die Innenstadtdauert dauert rund 1 ½ Stunden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die STOLPERSTEINE des Künstlers Gunter Demnig erinnern an Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus aus politischen oder rassistischen Gründen verfolgt und ermordet wurden. Sie liegen vor den Häusern, in denen diese Frauen, Männer und Kinder ihren letzten freiwilligen Wohnsitz hatten. Die Stadt Halle hat den Verein Zeit-Geschichte(n) e.V. mit der Umsetzung des Projektes STOLPERSTEINE betraut. Private Spenden ermöglichten es, dass bereits 244 STOLPERSTEINE verlegt werden konnten. Auf diesem Rundgang zu ausgewählten Steinen im Stadtzentrum werden Erkenntnisse aus dem Projekt über einzelne Verfolgte vorgestellt sowie ein kleiner Einblick in die jüdische Geschichte der Stadt Halle gegeben.
 
Die Ausstellung sowie das Begleitprogramm werden präsentiert von Miteinander e.V. in Kooperation mit dem United States Holocaust Memorial Museum sowie der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität. Gefördert von der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“.
 
 
 

08.04.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats