zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Zweiter Realiserungswettbewerb für neues GWG-Wohnquartier am Böllberger Weg

Das 3-D-Modell der Bebauung auf den Wettbewerbs-Baufeldern. Foto: GWG Halle-Neustadt (halle.de/ps) Die Gewinner des zweiten Realisierungswettbewerbs für das neue Wohnquartier am Böllberger Weg stehen fest. Mit einem identitätsstiftenden Entwurf konnte das Architekturbüro bla Blässe Laser Architekten aus Leipzig die Jury überzeugen. Im Fokus des zweiten Wettbewerbs stand die Bebauung für drei am Böllberger Weg gelegene Baufelder mit einer Entwicklungsfläche von circa zwei Hektar. Rund 80 Büros hatten sich im Frühjahr dieses Jahres für die Teilnahme beworben. 20 wurden ausgelost, um unter Beachtung der Vorgaben des Bebauungsplanes Entwurfslösungen einschließlich der wohnungsbezogenen Freianlagen zu entwickeln.

„Die auch in diesem Wettbewerb gezeigte Vielfalt an Bebauungsvarianten mit hervorragenden Ausarbeitungen städtebaulicher Konzepte, guter Freiraumplanungen und die Kreation durchdachter Grundrisse war auf sehr hohem Niveau. Gefreut hat es uns, dass sich viele Entwurfsverfasser mit der Geschichte des Areals befasst und diese in die Gestaltung ihrer Beiträge eingearbeitet haben“, fasst Jana Kozyk, Geschäftsführerin der GWG Halle-Neustadt mbH, den Gesamteindruck der Jury zusammen.
 
Das Preisgericht, bestehend aus Prof. Ivan Reimann (Architekt, Berlin), Silvia Schellenberg-Thaut (Architektin, Leipzig), Matthias Rau (Architekt, Magdeburg) Prof. Andreas Wolf (Architekt, Leipzig), Lars Loebner (Stadt Halle (Saale)), Manfred Sommer (Architekt, Halle (Saale)), Jana Kozyk (Geschäftsführerin GWG), Rudenz Schramm (Planungsausschuss Halle (Saale)), Guido Schwarzendahl (Stadtentwicklungsausschuss Halle (Saale)) und Annett Andrae Geschäftsführerin Bau und Haustechnik Halle-Neustadt GmbH) entschied sich deutlich für das Architekturbüro bla Blässe Laser Architekten aus Leipzig. Sie landeten mit ihrem herausragenden Entwurf für insgesamt 170 Wohnungen auf dem 1. Platz.
 
2017 hat die GWG Halle-Neustadt mbH ein ca. 4,5 Hektar großes Grundstücksareal am Böllberger Weg erworben. Um eine qualitätsvolle Architektur und Baukultur für das neu zu entwickelnde Quartier zu garantieren, entschied sich das Wohnungsunternehmen, verschiedene Realisierungswettbewerbe auf den Weg zu bringen. Der Sieger im ersten Wettbewerb, das Büro Naumann Wasserkampf Architekten PartGmbB aus Weimar, ist mit der Planung für das Teilgebiet direkt am Mühlgraben beauftragt. Im Zusammenspiel mit den Siegerentwurf des zweiten Wettbewerbs kann die Entwicklung des gesamten Neubauquartiers vollständig geplant werden. Abschließend soll in der zweiten Jahreshälfte 2019 in einem dritten Wettbewerb der Bestandsbereich des ehemaligen Mühlenspeichers, der Fabrikantenvilla und des Kaffeegartens Kurzhals beplant werden. 2020 starten die ersten Baumaßnahmen. Insgesamt werden bis voraussichtlich 2024 schrittweise rund 300 Wohnungen entstehen.
 

03.07.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats