zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 24 / 93

MDR und Verbraucherzentralen suchen Mitteldeutsche für den "Check: Altersvorsorge"

(halle.de/ps) Das MDR-Magazin „Umschau“, „MDR um 4“ und die Verbraucherzentralen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wollen wissen, wie gut die Menschen in Mitteldeutschland für das Alter vorgesorgt haben.
 
Wenn man sich allein auf die gesetzliche Rente verlässt, könnte es – so Prognosen – später ein „böses Erwachen“ geben. Nicht wenige Senioren müssen nicht nur Abstriche beim Lebensstandard machen, sondern ihnen droht immer öfter Altersarmut. Damit es nicht soweit kommt, sollten Berufstätige sich heute schon um eine auskömmliche Altersvorsorge kümmern. Dabei helfen die MDR-Redaktionen und die Verbraucherzentralen.
 
Für den „Check: Altersvorsorge“ suchen der MDR und die Verbraucherzentralen ab dem 13. August 100 Teilnehmerinnen oder Teilnehmer. Diese werden anhand ihrer Unterlagen kostenlos beraten. Einzige Voraussetzung: Wer sich für die etwa einstündige Kurzberatung bewirbt, muss in Mitteldeutschland wohnen und zwischen 20 und 60 Jahre alt sein. Interessenten können sich auf der Internetseite des MDR unter www.mdr.de/mitmachen bewerben. Im Beratungsgespräch klären Experten der Verbraucherzentralen, ob der persönlichen Situation und dem Bedarf entsprechend vorgesorgt wurde oder dringend etwas zu tun ist.
 
Die Aktion „Check: Altersvorsorge“ ist am 13. August auch Thema im MDR-Fernsehprogramm. Bei „MDR um 4“ (ab 16 Uhr) wird Finanzexperte Hermann-Josef Tenhagen erklären, wie die optimale Altersvorsorge aussehen sollte – und wie man eventuelle Lücken schließen kann. Das MDR-Magazin „Umschau“ (ab 20.15 Uhr) berichtet in einem Beitrag, wie sich die Einstiegsrenten, also der Betrag, den „frisch gebackene“ Rentner bekommen, in den vergangenen Jahren entwickelt haben.

12.08.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats