zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Auf der Saale bequem von A nach B

(halle.de/ps) Der Förderverein Pro Halle e.V. hat ein weiteres Projekt realisiert. Alteingesessene Hallenserinnen und Hallenser würden dazu sagen: „Das gab´s doch schon mal!“ Gemeint ist eine Verbindung von verschiedenen Stationen zu Boot auf der Saale. Diese Idee hat der Förderverein aufgegriffen und einen Saalebus ins Leben gerufen. Er verbindet fünf Stationen auf der Saale. Der Saalebus startet an der Anlegestelle des Restaurants „Krug zum grünen Kranz“ und steuert die Anleger in der Emil-Eichhorn-Straße, am Elfengrund, an der Ziegelwiese sowie am Peißnitzhaus an.

Der Förderverein fordert in der gewohnten halleschen Mundart auf, es „Ludwig dem Springer“ gleich zu machen: „Hubbe nei!“ also „Spring rein!“, heißt es ab sofort jeden Freitag von 13 bis 17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 9 bis 17 Uhr. Stündlich fährt der Saalebus von jeder Anlegestelle.

Die Devise lautet: Bequem mit einem Floß von A nach B und nebenbei die Aussicht entlang der Fahrstrecke genießen.
 

16.08.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats