zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Geschichten rund ums „KlingelZeichen“

(halle.de/ps) Berührend, unterhaltsam, nachdenklich: Was ehrenamtliche Seniorenbesucher erleben, nachdem sie auf den Klingelknopf gedrückt haben und ihnen geöffnet wurde, darum geht es in der Lesung „KlingelZeichen-Geschichten“ am Mittwoch, 16. Oktober, 9 Uhr im GWG-Sch(l)au-Stübchen. Sie erzählen Anekdoten und Erfahrungen von engagierten Hallenserinnen und Hallensern, die sie bei ihren Besuchen und Gesprächen mit älteren Menschen erlebt haben. Die Idee zu den „KlingelZeichen-Geschichten“ ist von Christel Scholze, die selbst viele Jahre eine Patenschaft für eine Seniorin hatte. Gemeinsam mit den Ehrenamtlichen aus dem Seniorenbesuchsdienst KlingelZeichen der Freiwilligen-Agentur Halle hat sie das Erlebte gesammelt und im gleichnamigen Buch veröffentlicht. In der Lesung werden die Begegnungen und die Erlebnisse wieder zum Leben erweckt und sollen bei den Zuhörern Interesse wecken, vielleicht auch selbst mal ein solches Ehrenamt auszuprobieren.

„Durch mein Ehrenamt als Seniorenbegleiterin bin ich viel offener geworden und kann auch besser auf Menschen zugehen als früher. Es fördert einen auch selbst. Was soll ich alleine zu Hause. Solange ich es kann, muss ich etwas tun und unter Leute. Ich muss das Gefühl haben, gebraucht zu werden.“ sagt Ursula, eine der Ehrenamtlichen im Seniorenbesuchsdienst KlingelZeichen. Sie und andere kommen in den Geschichten zu Wort und geben einen Einblick in ihr Engagement. 

Interessierte sind eingeladen zur Lesung „KlingelZeichen-Geschichten“ am 16. Oktober, 9 Uhr im Sch(l)au-Stübchen der GWG, Azaleenstr. 24, 06122 Halle-Neustadt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Veranstaltung ist kostenfrei.

Nach der Veranstaltung steht die Koordinatorin des Seniorenbesuchsdienstes Melanie Holtemöller gern für Fragen zur Verfügung, sowohl für interessierte Ehrenamtliche als auch für Senioren, die sich selbst Besuche von Ehrenamtlichen oder Begleitung zu Veranstaltungen wünschen. Die Lesung richtet sich an Seniorinnen und Senioren, an Angehörige, Nachbarn und Mieter der GWG, und an alle Interessierten, die sich Gedanken machen, wie sie im Alter leben wollen.

Der Seniorenbesuchsdienst „Klingelzeichen“ ist ein Projekt der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. und wird gefördert von der Stadt Halle (Saale) und weiteren Partnern, wie der HWG mbH, der GWG mbH, der WG Halle-Süd und dem Bauverein Halle & Leuna eG unterstützt.

10.10.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats