zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 50 / 105

Halle gedenkt der Opfer des Anschlages vom 9. Oktober

(halle.de/ps) Nach dem Anschlag auf eine jüdische Synagoge besuchten am 10. Oktober Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundesinnenminister Horst Seehofer, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Innenminister Holger Stahlknecht die Orte des Geschehens und legten Kränze nieder. Am Nachmittag gaben sie eine Pressekonferenz in der Polizeiinspektion Halle.

 

 

 

 

 

Gedenkveranstaltung am 10. Oktober auf dem Markt. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand, Ministerpräsident Haselhoff, Innenminister Stahlknecht und andere Bundes- und Landespolitiker gedenken mit einer Kerze Gegen 17 Uhr fand auf dem Marktplatz Halle (Saale) ein von der Stadt Halle (Saale) und dem Zeitgeschichte(n) e.V. organisiertes Gedenken unter Beteiligung von Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und von Bundes- und Landespolitikern statt. Mehrere tausend Hallenserinnen und Hallenser waren dem Aufruf gefolgt und zeigten ihr Mitgefühl für die Angehörigen und Verletzten.

 

10.10.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats