zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 55 / 84

Kabinettausstellung in der Historischen Bibliothek der Franckeschen Stiftungen

(halle.de/ps) Zur Ausstellungseröffnung der Kabinettsausstellung „Bildungsräume. Schulneubauten in den Franckeschen Stiftungen von 1890 bis 1930" laden die Franckeschen Stiftungen am Donnerstag, 24. Oktober, 18 Uhr, in die Historische Bibliothek, Franckeplatz 1, Haus 22, ein.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung werden die Bildungshistorikerin Prof. Dr. Heidemarie Kemnitz (TU Braunschweig) und der Institutsdirektor des Instituts für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Georg Breidenstein über die Schulbauten der Jahrhundertwende diskutieren. Sie erklären, welche Vorstellungen von Pädagogik und Schule vor über hundert Jahren in diese Architektur eingeflossen sind und wie die heutige Pädagogik darin zurechtkommt.
 
In den Franckeschen Stiftungen wurden zur Jahrhundertwende drei neue Schulgebäude errichtet: Die Höhere Mädchenschule (heute als „Rote Schule“ bekannt), die Lateinische Hauptschule und die Oberrealschule. Die neue Kabinettausstellung stellt diese drei Gebäude und ihre damaligen modernen Ansätze für die Bildung vor. Ähnlich wie heute waren zur Kaiserzeit fortschrittliche Raumkonzepte für Schulen von Nöten. Tatsächlich entwickelten sich Schulgebäude in der Architektur erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einem eigenen Gebäudetyp. Sie waren nicht nur wegen des anhaltenden Bevölkerungswachstums erforderlich, sie erfüllten auch Repräsentationszwecke und erfuhren dadurch eine künstlerische Aufwertung. Zusätzlich wirkten neue pädagogische Konzepte und hygienische Anforderungen auf die Entstehung neuer Schulbauten ein. So wurden die Schulneubauten der Franckeschen Stiftungen mit eigenen Fachkabinetten versehen, erhielten eine hervorragende technische Ausstattung für naturwissenschaftlichen Unterricht, eigene Büchereien, aber auch erstmals eigene sanitäre Anlagen und eine Aula für die Schulgemeinschaft. Die Kabinettausstellung präsentiert diese Schulneubauten anhand von Plänen, Fotos und Dokumenten.

Die Ausstellung wird bis zum 13. April 2020 in der Historischen Bibliothek der Franckeschen Stiftungen zu sehen sein.

18.10.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats