zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Gedenk-Areal auf dem Markt wird in pietätvoller Weise beräumt

(halle.de/ps) Neben den beiden Tatorten des Anschlags vom 9. Oktober im Paulusviertel hat sich insbesondere das sogenannte „Geoskop“ auf dem halleschen Marktplatz zu einem Ort des Gedenkens entwickelt. Aus Respekt gegenüber den Opfern und aus Demut vor der großen öffentlichen Anteilnahme soll am Mittwoch, 6. November, 18 Uhr, vier Wochen nach dem Anschlag, das Areal in pietätvoller Weise durch die Evangelische Kirche beräumt werden. Abgelegte Trauergaben wie Texte, Zeichnungen und Fotos werden vorerst durch die Marktgemeinde gesichert. Die Angehörigen der beiden Opfer haben in den kommenden Tagen die Möglichkeit, begleitet von Seelsorgern und in aller Stille, ihnen wichtige Erinnerungen an sich zu nehmen. Die restlichen Trauergaben werden an das Stadtarchiv und das Stadtmuseum übergeben, um die Ereignisse der zurückliegenden Tage nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Die Beräumung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Bündnis „Halle gegen Rechts“, dem Zeitgeschichte(n) e.V. sowie der Stadt Halle (Saale).
 

04.11.2019

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats