zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Philosophisches Gespräch im nt

(halle.de) Am Dienstag,  8. Februar 2005, 19.30 Uhr, können sich Interessierte wieder am Gesprächskreis der Hallischen Philosophischen Bibliothek beteiligen.  

Thema des Abends im Lesesaal des neuen theaters sind die "Gedanken zur Kunstschulreform" von Wilhelm Waetzoldt.
Moderation: Heinz Schmerschneider.

Waetzoldt stellte 1921 als Kunstreferent des preußischen Kultusministeriums sein Reformprogramm der künstlerischen Erziehung auf staatlichen Bildungsanstalten vor. Die Thesen seines  Programms stehen zur Diskussion und sollen zu analogen Problemen der Gegenwart erörter werden.

Waetzoldt (1890-1945) war in Halle von 1912-1920 sowie von 1934-1945 als Ordinarius für Kunstgeschichte und Direktor des kunstgeschichtlichen Seminars in Halle tätig. Von 1920-1927 arbeitete er als Ministerialrat im Kultusministerium Berlin, danach folgte die Ernennung  zum Generaldirektor der staatlichen Museen in Berlin.
1933 wurde er aufgrund seiner „Judenfreundlichkeit“ durch die Nationalsozialisten seines Amtes enthoben.


 

03.02.2005

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats