zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

MMZ verfügt über modernstes Postproduktionsstudio

(halle.de/ps) Das hallesche „Mitteldeutschen Multimediazentrum“ (MMZ) bietet künftig modernste Technik für die Postproduktion von Kinofilmen. Zwei Jahre nach dem Hochwasser im Juni startet am 10. August das erste Projekt – die Produktion es Spielfilms „Landliebe“. Vorher fanden umfangreiche Sanierungsarbeiten an dem Gebäude statt. Herzstück ist künftig ist die neue Kinomischung. Die alte Anlage war im Untergeschoss untergebracht, jetzt befindet sie sich im ehemaligen Kinosaal und ist damit vor Hochwasser sicher. Neben dem großen Mischpult besteht die Anlage auch aus 54 Lautsprechern. Derzeit erfolgt der Einbau der Technik so dass am 10. August die erste Mischung stattfinden kann. Das MMZ verfügt dann über die modernsten Postproduktionsstudios für Bild und Ton in Deutschland.

Das Mitteldeutsche Multimediazentrum vereint Produktion, Kommunikation, Lehre, Forschung, Entwicklung und innovative Netzwerke unter einem Dach – einzigartig in Sachsen-Anhalt. Die thematische Ausrichtung auf den Sektor Postproduktion und die Kombination aus Universitätssitz sowie Existenzgründerzentrum ist deutschlandweit einmalig. Aktuell arbeiten, neben der Universität Halle-Wittenberg mit dem Department für Medien- und Kommunikationswissenschaften, 48 Firmen im MMZ.

Weitere Informationen unter: www.mmz-halle.de

12.06.2015

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

Pressesprecher

Herr Bock

Presseassistenz

Frau Stein

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige EVH