zur Startseite
Seite durchblättern:

Nachrichten IBA

Nachricht 10 / 60

IBA-Festival „Kunst auf Zeit“

(halle.de/pd) Noch bis zum Samstag, dem 3. Juli 2010, beleben die Künstlerinnen Franca Bartholomäi, Astrid Bredereck und Lea Maike Grosz beim IBA-Festival „Kunst auf Zeit“ die „Galerie im Grünen“ (zwischen dem Platz am Tulpenbrunnen und der Hallorenstraße), indem sie temporäre Kunstwerke schaffen.

Zum Kunstworkshop am Freitag, dem 18. Juni 2010, 11 Uhr und am Donnerstag, dem 24. Juni 2010, 18 Uhr, geleitet von Marie-Luise Meyer sind alle Anwohner herzlich eingeladen. Für ein Betonsofa soll aus mitgebrachten Gegenständen ein Mosaik entworfen und angefertigt werden. Jeder kann sich mit kleinen Erinnerungsstücken (Keramikscherben von der Lieblingsnamenstasse, Glasmurmeln, flaches Plastikspielzeug, Kronkorken, etc. - alles was flach, wetterbeständig und nicht größer als 20cm im Durchmesser ist) daran beteiligen.

Dazu gibt es Vorträge von Landschaftsarchitekten, Stadtplanern, Kunsthistorikern und Künstlern sowie Führungen durch die „Grüne Galerie“.

Eine Vernissage mit Präsentation der ersten Arbeitsergebnisse findet am Sonntag, dem 4. Juli 2010, von 11 bis 13 Uhr statt. Am Sonntag, dem 18. Juli 2010, bildet die Finissage von 16 bis 18 Uhr den Abschluss der Aktion „Kunst auf Zeit“.


Die „Kunst auf Zeit“ – Termine im Überblick:

18.6. bis 24.6., jeweils von 11 bis 18 Uhr: Workshop mit den Anwohnern
20. und 27. Juni, 4. und 11. Juli, Führungen durch die „Galerie im Grünen“, Treffpunkt jeweils 11 Uhr am Tulpenbrunnen,:
täglich 19 Uhr, Vortragsprogramm, Treffpunkt über dem Fitnessstudio;
24. Juni, Anja Piske: „Kunstinterventionen im sozialen Kontext“;
28. Juni, Dr. Johannes Stahl: „Kunst am Bau – Szenen einer Ehe“;
1. Juli, Wolfgang Kil: „Modelle für soziales Anderssein – Kunstprojekte in schrumpfenden Städten“;
4. Juli, 11 Uhr, Vernissage: – Präsentation der Arbeitsergebnisse

Weitere Informationen unter: www.kunst-auf-zeit.info

 

17.06.2010

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit