zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 10 / 17

Bürgerforum "Hallescher Osten" vom 07. Juli 2014

Der „Hallesche Osten“ bildet den östlichen Stadteingangsbereich und ist durch einen sehr unterschiedlichen Siedlungscharakter gekennzeichnet. Dazu gehören die Dorflagen mit aufgelockerter Wohnbebauung, Grün- und Landschaftsbereichen sowie ausgedehnten Ackerfluren. Prägend für den „Halleschen Osten“ sind auch die stark gewerblich-industriell durchsetzte, gründerzeitliche Stadterweiterung und Teile der halleschen Braunkohlen-Bergbaufolgelandschaft. Das östlich der Autobahn A 14 gelegene, interkommunale und landesbedeutsame Industriegebiet „Star Park“ hat eine übergeordnete strategische Bedeutung für neue Industrieansiedlungen.

Der Teilraum „Hallescher Osten“ wird im Norden und Osten durch die Stadtgrenze, im Westen von den Bahnanlagen und im Süden durch die Bergbaufolgelandschaft nördlich des Osendorfer Sees begrenzt.

Durchzogen wird der Teilraum von Nord nach Süd von einem weitläufigen Landschaftsraum entlang des Reidebaches. Die den Teilraum von Ost nach West durchziehende Delitzscher Straße fungiert als Autobahnzubringer zur Anschlussstelle Halle-Ost. Die Haupterschließungsstraße HES für die Gewerbegebiete (Europachaussee) ist ein regional bedeutsames Straßenneubauvorhaben und entlastet den Hauptverkehrsknotens Riebeckplatz als Osttangente.

Das Potential dieses Planungsteilraums wurde beim Bürgerforum am Montag, dem 07. Juli 2014, mit Hallenserinnen und Hallensern diskutiert.

Uwe Stäglin, Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Forums und ging in seiner Power Point Präsentation auf die Besonderheiten das „Halleschen Ostens“ ein. Jessica Quick und Andreas Löffler vom Zachow-Magazin eröffneten mit kleinen Anekdoten zu den verschiedenen Stadtteilen den Diskussionsabend.

Anschließend haben die Bürgerinnen und Bürger in drei thematischen Arbeitsgruppen Fragen zur Zukunft und Perspektiven für die Entwicklung des Teilraums erörtert. Dabei wurden die Themen: Wohnen und Wohnumfeld; Verkehr, ÖPNV, Handel und Gewerbe sowie Freiraum, Grün und Freizeit konstruktiv diskutiert. Die Ergebnisse des Bürgerforums werden bis Ende Juli in einem Protokoll ausführlich dokumentiert.

Informationen zur Veranstaltung

Bilder der Veranstaltung

Bildergalerie startenBildergalerie startenBildergalerie starten
Klicken Sie auf ein Bild, um die Galerie zu starten.
 

 

Anzeige EVH

Banner Händel-Festspiele

Banner WG Freiheit