zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 1 / 4

Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Halle (Saale) 

Leipziger StraßeIn der Stadtratssitzung am 30.10.2013 hat der Stadtrat das Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Halle (Saale) beschlossen (Beschluss-Nr. V/2013/11902).

Die Stadt Halle (Saale) verfügt damit über ein städtebauliches Entwicklungskonzept, das den veränderten Rahmenbedingungen im Einzelhandel und vor allem den neuen, rechtlichen Bestimmungen wie den relevanten Novellierungen des Baugesetzbuches (BauGB) – z. B. Einführung des § 9 Abs. 2a - im Januar 2007 sowie zahlreichen Urteilen (OVG und BVerwG) zum Themenkomplex der Einzelhandelssteuerung im Rahmen der Bauleitplanung Rechnung trägt.

Insbesondere für Verwaltung und Politik stellt das aktualisierte kommunale Einzelhandels- und Zentrenkonzept eine empirisch abgesicherte, rechtssichere Grundlage dar, um bestehende und künftige, vor allem großflächige Einzelhandelsvorhaben an städtebaulich sinnvolle Standorte zu lenken und somit gegebenenfalls negativen Auswirkungen auf die vorhandenen Zentrenstrukturen insbesondere in der Altstadt vorzubeugen.  

Die vier wesentlichen Konzeptbausteine sind:

  • die Ziele der Einzelhandelsentwicklung für die Stadt Halle, gegliedert nach Leitzielen, allgemeinen Zielen für die Gesamtstadt und Entwicklungszielen für das Hauptzentrum Altstadt, die Nebenzentren, für die Nahversorgung und für die Fachmarktagglomerationen bzw. Sonderstandorte,
  • die Grundsätze der Einzelhandels- und Zentrenentwicklung in Halle, die „Hallesche Systematik“,
  • die Abgrenzung der zentralen Versorgungsbereiche,
  • die „Hallesche Sortimentsliste“.

Die Stadt Halle (Saale) verfügt mit dem Einzelhandels- und Zentrenkonzept über ein klares Konzept mit verbindlichen Aussagen zur zukünftigen räumlichen, quantitativen und qualitativen Steuerung der Einzelhandelsentwicklung in Halle. Hauptziel ist die Stärkung des Hauptzentrums, der Einkaufsinnenstadt von Halle. Das Konzept ist eine Steuerungsgrundlage, mit deren Hilfe die zentralen Versorgungsbereiche und insbesondere das Hauptzentrum als Einzelhandelsstandort nicht an Bedeutung verlieren sollen und ihrer Versorgungsfunktion gerecht werden können. 

Das Konzept ist eine Entscheidungsgrundlage bei Ansiedlungsanfragen im Bereich des Einzelhandels. Es dient gleichzeitig der gezielten Weiterentwicklung der ausgewiesenen zentralen Versorgungsbereiche, die einerseits geschützt werden, andererseits aber auch Investitionsvorrangstandorte für die Ansiedlung neuer Einzelhandelsbetriebe sind. Investoren wird eine klare Orientierung gegeben, wo Einzelhandelsinvestitionen im Sinne der Stadtentwicklung erwünscht sind und wo sie dieser widersprechen.

Das vom Stadtrat beschlossene Konzept bildet auch die Grundlage für Flächennutzungsplanänderungen und die Aufstellung von Bebauungsplänen im Zusammenhang mit Einzelhandelsvorhaben. 

Weiterführende Informationen 

Das Einzelhandels- und Zentrenkonzept wurde mit Beschluss des Stadtrates vom 27.05.2015 geändert (Beschluss Nr. VI/2015/00583), um das Nahversorgungszentrum Ammendorf an der Merseburger Straße als weiteren zentralen Versorgungsbereich aufzunehmen.

  

Wegweiser

Fachbereich Planen

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale) Fachbereich Planen
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Herr Kummer

0345 221-4883

0345 221-6277

E-Mail

Sprechzeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

sowie nach vorheriger Vereinbarung

Weiterführende Informationen

Anzeige EVH