zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 5 / 6

Handlungskonzept Soziale Stadt Neustadt und Silberhöhe

Die Gemeinschaftsinitiative „Soziale Stadt“ wurde ins Leben gerufen, um der drohenden sozialen Polarisierung in den Städten Einhalt zu gebieten. Schwerpunkt des Förderprogramms „Soziale Stadt“ sind Maßnahmen zur Stabilisierung und Aufwertung von durch soziale Missstände benachteiligten Ortsteilen oder anderen Teilen des Gemeindegebiets, in denen besonderer Entwicklungsbedarf besteht. Dabei stellt die Schaffung geeigneter Beteiligungs- und vor allem Mitwirkungsmöglichkeiten einen zentralen Ansatz dar. 

Für die Stadtteile Neustadt und Silberhöhe hat die Stadt Halle bereits seit dem Jahr 2001 erstmals Städtebaufördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ beantragt. Umfangreiche Untersuchungen und Datenerhebungen belegten, dass in beiden Stadtteilen städtebauliche Missstände vorhanden sind und die Stadtteile daher gegenüber der Gesamtstadt erhebliche strukturelle Nachteile aufweisen. Diese sozialen, wirtschaftlichen und städtebaulichen Nachteile zu beheben, war und ist Ziel der integrierten Planung.  Im Jahr 2008 wurde im Stadtteil Neustadt die Förderkulisse auf den gesamten Stadtteil (ausgenommen das Gewerbegebiet erweitert), zwei Jahre später erfolgte der Stadtratsbeschluss zur 1. Fortschreibung des Handlungskonzeptes mit Maßnahmen, die bis 2013 umgesetzt werden sollen. Im Jahr 2015 beschloss der Stadtrat der Stadt Halle (Saale) die 2. Fortschreibung des Handlungskonzeptes für den Stadtteil Neustadt mit einem Horizont für das Jahr 2025 und im Jahr 2017 die erste Fortschreibung des Handlungskonzeptes für den Stadtteil Silberhöhe bis zum Jahr 2030. 

Ziel dieser Fortschreibung ist die beiden Stadtteile als attraktive Wohnstandorte mit vielfältigen Quartierszentren, aktivem Stadtteilleben, Freiraum- und Spielangeboten zu stabilisieren und zu stärken. Dazu gehört neben der Etablierung eines Quartiermanagements und der Durchführung weiterer assozierter Förderprogramme, auch die weitere Stärkung der räumliche Verzahnung und Vernetzung des Stadtteile mit der Umgebung und den angrenzenden Ortslagen und Stadtteilen.

Weiterführende Informationen 

 

 

Wegweiser

Fachbereich Planen

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale) Fachbereich Planen
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Frau Dr. Ziegenbein

0345 221-4749

0345 221-4893

E-Mail

Sprechzeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

sowie nach vorheriger Vereinbarung

Weitere Informationen

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit