zur Startseite

Verkehrskonzeption Altstadt

Seite durchblättern:

Verkehrskonzeption Altstadt   

Uwe Stäglin, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt, auf der Leiter hinter dem Schildermast am Anfang der Rathausstraße das Zonenbeginnzeichen anschraubend, daneben weitere Zeichen (Parkverbot, Einfahrtverbot außer für Anlieger und Lieferverkehr 6-12 Uhr)

Der Stadtrat der Stadt Halle (Saale) hat nach einem fünfjährigen Arbeitsprozess mit seinem Beschluss 1997 die Verkehrskonzeption Altstadt in Kraft gesetzt. Die wesentlichen Inhalte betreffen ein sektorales Erschließungssystem, die Beschränkung des Lkw-Verkehrs, die Reduzierung der Fahrgeschwindigkeiten und eine flächendeckende Parkbevorrechtigung der Bewohner.

Diese Planung gilt nach wie vor, da ihre maßgebenden Festlegungen zum Leitbild der autoarmen Altstadt immer noch richtig sind. Da sich einzelne Aspekte aufgrund neuer straßenverkehrsrechtlicher Gesichtspunkte sowie baulicher Maßnahmen verändert haben, wurde als Ergänzung in der Stadtratssitzung im Dezember 2011 die Informationsvorlage "Grundsätze der Verkehrsorganisation in der Altstadt von Halle (Saale)" eingebracht.

Mit der angelaufenen Neufassung des gesamtstädtischen Verkehrsentwicklungsplans wird auch die Verkehrskonzeption Altstadt aktualisiert.

Weiterführende Informationen

Wegweiser

Fachbereich Planen

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale) 
FB Planen
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Herr Hesse

0345 221-4865

0345 221-4859

E-Mail

Veröffentlichung

Anzeige - Hallesche Wohnungsgenossenschaft „Freiheit“ eG

Halle-App

Abfallberater