zur Startseite
Seite durchblättern:

Bundeswettbewerb für Fremdsprachen

Seit dem Jahr 2011 nehmen Auszubildende der Stadtverwaltung Halle (Saale) am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen "Team Beruf" teil. Der Bundeswettbewerb wird im Rahmen des Begabtenförderungsprogramms der Bundesregierung und entsprechender Programme der Regierungen der Länder sowie mit Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Stiftverband für die Deutsche Wissenschaft gefördert. Dabei sollen junge Menschen angeregt werden, sich auch neben der Schule und Beruf mit Fremdsprachen zu beschäftigen und ihre Kenntnisse darin zu vertiefen.

Der erste Beitrag der städtischen Nachwuchskräfte stellte mit dem Film „The Daily Business Routine - A Normal Working Day In The Office”  den Berufsalltag der Verwaltungsfachangestellten vor.  

Im Jahr 2012 wurde nach einigen Schwierigkeiten in „Yes we can… Maybe – The Difficulties of Marriage“ endlich geheiratet.
Mit diesem Beitrag gehören Frau Nachtweide und Herr Krug zu den diesjährigen Preisträgern. Im Dezember stellen sich beide Azubis beim Azubitunier in Münster einer neuen Herausforderung, die sie im Anschluss dem Publikum und der Jury präsentieren.

Als krönenden Abschluss gibt es eine Feier und die Preisverleihung. Bis dahin müssen wir uns gedulden, um zu wissen, was unsere Auszubildenden für Ihr Engagement als Preis erhalten.

 Lust auf mehr? Hier die vollständigen Berichte:

 

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit