zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 10 / 10

Batterierücknahmesysteme erreichen gesetzliche Mindestsammelvorgaben

Gebrauchte Batterien und Akkus sollten nicht zu Hause gehortet werden und auf keinen Fall im Restmüll landen. Wer einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten will, der gibt die leeren Energiespender im Handel, auf den drei Wertstoffmärkten, am Schadstoffmobil  oder in öffentlichen Einrichtungen in den grünen Sammelboxen kostenlos wieder ab. Nur so können die enthaltenen wertvollen Rohstoffe wie Eisen, Zink oder Mangan recycelt werden.

Die in Deutschland tätigen Batterierücknahmesysteme GRS Batterien, CCR REBAT und Öcorecell haben 2016 die gesetzliche Mindestsammelquote von 45 Prozent, gemessen an der Menge in Verkehr gebrachter Batterien, überboten.
GRS Batterien meldet eine Sammelquote von 46,3 Prozent, CCR REBAT 45,5 Prozent und Öcorecell erreichte sogar 48,8 Prozent.

Nahezu alle zurückgenommenen Altbatterien werden verwertet. GRS  und Öcorecell gaben  Verwertungsquoten von 90 Prozent an, bei CCR REBAT lag die Quote bei über 97 Prozent.
 

Wegweiser

Fachbereich Umwelt

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Umwelt
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Frau Heinzel

Frau Kövel

Herr Stoller

0345 221-4655/85/95

0345 221-4667

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15.00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung
 

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Abfallberater