zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 3 / 3

Gartenabfälle

Verbrennungsverbot

Das Verbrennen von Abfällen ist in der Stadt Halle (Saale) verboten. Eine entsprechende Regelung trifft das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG). Der Paragraf 28 Absatz 1 regelt, dass Abfälle nur in Abfallbeseitigungsanlagen behandelt werden dürfen.

Pflanzlichen Abfälle aus gärtnerischer Nutzung sind daher grundsätzlich durch Verrotten, insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren auf dem eigenen Grundstück zu verwerten. Die für die Bodenfruchtbarkeit wichtigen Nährstoffe bleiben somit im Kreislauf, und der Einsatz von künstlichen Düngern kann reduziert oder vermieden werden.

Eine Entsorgung kann ganzjährlich ferner über die Biotonne oder an den Wertstoffmärkten der Stadt erfolgen. 

Brauchtumsfeuer oder Kleinstfeuer fallen nicht unter die oben genannte Regelung des KrWG. Näheres regelt die Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Halle (Saale).

Wohin mit pflanzlichen Gartenabfällen bei Schädlingsbefall?

Pflanzen, welche mit Schadorganismen befallen sind, fallen unter das Pflanzenschutzrecht. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unter der Telefonnummer 0345 23165 an die Pflanzenschutzstelle beim Amt für Landwirtschaft und Flurneuordnung! Diese finden Sie im Mühlweg 19, 06114 Halle (Saale). 

Wegweiser

Fachbereich Umwelt

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Umwelt
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Frau Voigt

Herr Richter

0345 221-4679/57

0345 221-4667

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Gesetz und Verordnung
Dienstleistung
Weitere Informationen

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Abfallberater