zur Startseite

Energiesparprojekt an Schulen

Seite durchblättern:

Energiesparprojekt startet an drei halleschen Schulen

Projekt „Einführung von Energiesparmodellen in Schulen der Stadt Halle (Saale)"

Projektlaufzeit: 01.01.2018 bis 28.02.2021

Förderkennzeichen: 03K07596

Nach umfangreichen Vorbereitungen wurde mit einer Auftaktveranstaltung im Stadthaus der Stadt Halle (Saale) im Mai 2018 die „Einführung von Energiesparmodellen in Schulen der Stadt Halle“ gestartet. 

Jugendliche mit einem Energiemeßgerät und ProjektvertragFoto: Stadtfotograf Thomas ZieglerEnergiesparprojekte an Schulen tragen zum Klimaschutz bei, entlasten die öffentlichen Kassen, besitzen einen hohen pädagogischen Wert und haben eine nicht zu unterschätzende Multiplikatorfunktion für Energieeinsparungen in vielen Bereichen.

Die Schülerinnen und Schüler aus drei halleschen Schulen erwartet eine spannende 3-jährige Projektlaufzeit. Das Vorhaben zum Klimaschutz soll bereits vorhandene Ideen und Erfahrungen bündeln und nach Möglichkeit auf breiterer Ebene nutzbar machen.

Teilnehmende Schulen:

  • Integrierte Gesamtschule Halle
  • Kooperative Gesamtschule „Wilhelm v. Humboldt“
  • Saaleschule für (H)alle

Schwerpunkte des Projektes sind sowohl pädagogische Maßnahmen, um das Nutzerverhalten der Kinder, Lehrer und Erzieher nachhaltig zu verändern, als auch die Verbesserung der Energieeffizienz der Schulgebäude sowie der Gebäudetechnik durch gering- und nichtinvestive Maßnahmen.

 Auf der Basis eines Aktivitätsprämiensystems sollen Schülerinnen und Schüler selbst aktive und engagierte Akteure des Energiesparens werden, mit dem Ziel, den CO2-Ausstoß zu senken.

Die Mittelverwendung der Prämien obliegt der Schule und ist nicht zweckgebunden.

Die Durchführung von Klimaschutz- und Energiesparprojekten ist im Maßnahmeplan des Integrierten halleschen Klimaschutzkonzeptes festgelegt (V/2014/12704).

Das Förderprogramm der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) bietet die Möglichkeit der Durchführung des Projektes mit Beauftragung eines externen Dritten zur Umsetzung.
(Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom 22.06.2016)
www.klimaschutz.de

Als pädagogischer sowie fachlich versierter Berater wird das Unabhängige Institut für Umweltfragen e.V., Büro Halle als externer Partner das konkrete Projekt vor Ort durchführen. 

Das Unabhängige Institut für Umweltfragen UfU e.V. begleitet seit über 20 Jahren Schulen in unterschiedlichen Projekten zum Thema "Energiesparen an Schulen" und unterstützt diese auch bei der Einführung und Durchführung von Anreizsystemen zum Energiesparen.
 

Mit dem Projekt möchte sich die Stadt Halle (Saale) auf dem Gebiet der Umweltbildung engagieren.
Die Projektleitung wird vom Dienstleistungszentrum Klimaschutz der Stadt Halle (Saale) wahrgenommen.

Die Umsetzung wird in gemeinsamer Arbeit verschiedener Bereiche der Verwaltung erfolgen. Mitwirken werden neben dem Dienstleistungszentrum Klimaschutz als zentraler Ansprechpartner die Fachbereiche Immobilien und Bildung (technische Ausstattung der Einrichtungen, Bereitstellung von Daten sowie Einbindung von Hausmeistern u. a. Personal durch Schulungen).

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinititive trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso, wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
 

 

Wegweiser

DLZ Klimaschutz

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Klimaschutz
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Frau Rust

0345 221-4444

0345 221-4094

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung
 

Weitere Kontakte:
Weitere Informationen:

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Banner BWG_Wohnung_des_Monats