zur Startseite

Earth Hour

Seite durchblättern:

Earth Hour in Halle (Saale) am 24. März 2018

Die Stadt Halle machte mit bei Umwelt- und Klimaschutzaktion „Earth Hour“ des WWF (WWF World Wide Fund For Nature- Natur- und Umweltschutzorganisation)

Am 24. März gingen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus viele Lichter aus. Während der „Earth Hour“ schalteten unzählige Privatpersonen zuhause das Licht aus und viele Tausend Städte hüllten symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

 

schwarzer Hintergrund miteiner blau-gruenen ErdeDie Stadt Halle (Saale) ist in diesem Jahr bereits zum siebten Mal dabei gewesen und hat eine Stunde lang die Bestrahlung der Hausmannstürme, der Marktkirche, des Roten Turmes und der Oberburg Giebichenstein, sowie die Innenbeleuchtung von Ratshof, Stadthaus und die Treppenaufgänge der Türme abgeschaltet, um so ein symbolisches Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen.

 

 

 

Die Stadtwerke Halle als städtisches Unternehmen sowie das Landesfunkhaus des MDR zeigten ebenfalls „Flagge mit der Dunkelheit “. Die Stadtwerke schalteten die Außenbeleuchtung des Verwaltungsgebäudes an der Spitze ab, die HAVAG die Leuchtwerbung am Verwaltungsgebäude in der Freiimfelder Straße und die Notbeleuchtung in beiden Kundencentern.

Erstmalig beteiligten sich die Stadtwerke in diesem Jahr zusätzlich mit der Abschaltung folgender „Leuchtelemente“
- Turm des Stadtbades (Bäder Halle GmbH)
- Leuchtwerbung auf dem Pumpwerk Ost sowie die in der Karlsruher Allee (Hallesche Wasser- und Stadtwirtschaft GmbH).

Im MDR-Funkhaus erfolgten die Abschaltung der Außenwerbung und -beleuchtung, sowie die Reduzierung der Innenbeleuchtung.
Die Stadtverwaltung appellierten an alle Hallenserinnen und Hallenser, sich ebenfalls zu beteiligen: Das Tolle an der „Earth Hour“ ist, dass jede/r mitmachen konnte.

Der „Stromspareffekt“ dieser Aktion ist zwar umstritten, aber das Event als Gemeinschaftsaktion vieler Kommen trägt Symbolcharakter und soll motivieren, auch weit über die sechzig Minuten hinaus, umweltfreundlicher zu denken und zu handeln.

Nach Angaben des WWF beteiligten sich dieses Jahr wieder Millionen Menschen auf der ganzen Welt.

In Deutschland stand die Aktion dieses Jahr unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“. Die Umweltschützer/innen wollten auf die Bedrohung der weltweiten Artenvielfalt aufmerksam machen und dass mit deren Verlust auch die menschlichen Lebensgrundlagen gefährdet sind.

Die „WWF Earth Hour“ fand dieses Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich dann über die gesamte Welt aus. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 170 Ländern begangen. Weltweit nehmen rund 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 323 im vergangenen Jahr.

 

Wegweiser

DLZ Klimaschutz

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Klimaschutz
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Herr Zwick

0345 221-4750

0345 221-4094

E-Mail

Öffnungszeiten

nach telefonischer Vereinbarung
 

Weitere Informationen zum Mitmachen:

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Abfallberater