zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 2 / 5

Neophyten = gebietsfremde Arten

Als Neophyten bezeichnet man im Allgemeinen gebietsfremde Pflanzen, die beispielsweise durch Touristen als Pflanze oder Samen eingeschleppt wurden. Aber auch absichtlich eingeführte, kultivierte Pflanzen können verwildern und die einheimische Pflanzenwelt besiedeln.

lila blühende Pflanze auf einer Wiese Die meisten Neophyten passen sich den europäischen Klimabedingungen nicht an, so dass diese Pflanzen nach einer Frostperiode verschwunden sind. Es gibt aber auch Pflanzen, die sich unter den neuen klimatischen Bedingungen exorbitant entwickeln, das heißt die einheimische Pflanzenwelt zurückdrängen. Durch diese unkontrollierte Ausbreitung der gebietsfremden Pflanzen entstehen wirtschaftliche und ökologische Schäden. Einzelne Arten können sogar die Gesundheit des Menschen negativ beeinflussen.

Im Rahmen des Klimawandels und der damit verbundenen heißeren Sommermonate und wärmeren Wintermonate, werden die Voraussetzungen für die Ansiedlung gebietsfremder Arten immer günstiger. Aus diesem Grund möchte der Fachbereich Umwelt Ihnen auf den folgenden Seiten häufige Vertreter von Neophyten vorstellen und Ihnen Hinweise zum Umgang mit ihnen und Ratschläge zur eventuellen Beseitigung geben.

Folgende Neophyten kommen im Stadtgebiet vor:

Wegweiser

Fachbereich Umwelt

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale) 
Fachbereich Umwelt
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Herr Hahn

0345 221-4690

0345 221-4667

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Abfallberater