zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 12 / 62

12. Stein des Naturlehrpfades I Dölauer Heide

rechts vom Weg

Schneebeere (Steckbrief)

weiße runde Beeren am Strauchlat.: Symphoriocarpus rivularis
symphorein (gr.) = zusammentragen; karpos = Frucht, Früchte stehen dicht beieinander; rivus (lat.) = Bach, an Bächen wachsend
Familie: Geißblattgewächse
 

 

 

 

 

  • 1 bis 1,5 Meter hoher Strauch
  • rundlich bis eiförmig - elliptische, 4 bis 6 Zentimeter lange, ganzrandige, an Langtrieben auch buchtig gelappte Blätter
  • Blütezeit: Juli bis August
  • 5 bis 6 Millimeter große, hellrosa, kurz gestielte  Blüten sind meist gehäuft am Zweigende
  • kugelige, weiße, 1 bis 1,5 Zentimeter große Beeren (Volksmund: “Knallerbse“)
  • Heimat: Nordamerika
  • Zierstrauch, Vogelnahrung

Die Schneebeere ist in der Dölauer Heide als invasiver Neophyt zu betrachten. Sie verbreitet sich und behindert eine natürliche Verjüngung der einheimischen Baum- und Straucharten.
ES WIRD DESHALB GEBETEN; DIE SAMEN DES STRAUCHES NICHT ZU VERBREITEN!


Im Umfeld des Steins auf der rechten Seite des Weges stehen auch junge Wald-Kiefern und links Stiel-Eichen und Hänge-Birken. Die Kiefern und teilweise die Birken wurden 2018 durch die Trockenheit stark geschädigt. Im Winter 2020/2021 wurde die rechts vom Weg liegende Fläche durchforstet und die meisten abgestorbenen Bäume entfernt.

 


 

Banner WG Freiheit

Abfallberater